Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gesungene und erzählte Geschichten

Gesungene und erzählte Geschichten

<p>Heike Wessels bei ihrem ersten Auftritt in Vreden.</p> <p>MLZ-Archivfoto: Feldhaus-Tenhumberg</p>

Vreden Lorelei, Erlkönig und zahlreiche mit ihnen verwandte Wasser- und Wald-wesen werden am Samstag, 17. November, durch das Alte Rathaus in Vreden geistern, wenn Heike Wessels (Gesang) und Martin Günther (Klavier) sie in der Aula der Musikschule in einem Konzert mit berühmten Balladenkompositionen von Schubert, Schumann, Liszt, Wolf und anderen Komponisten zu musikalischem Leben erwecken werden.

Abwechselnd mit der Musik werden von Bernadette Weiling Volkssagen, Gedichte und Geschichten vorgelesen. Denn sagen- und märchenhafte Gestalten, die zu Wasser, zu Lande und in der Luft ihr Unwesen trieben, faszinierten Dichter und Komponisten gleichermaßen. Durch singende Nixen und Wassermänner, tanzende Elfen und melodisch säuselnde Winde wird die Musik zum Schlüssel - zur Welt des Wunderbaren, "Zauberischen", Seltsamen und Gefährlichen - zum "Geisterreich der Romantik" wie E.T.A. Hoffmann es ausdrückte. Wie aber versuchten die Komponisten diesen imaginären Klang der Poesie in wirkliche Musik zu verwandeln? Wie machten sie aus Zauberwörtern Zaubertöne?

Nach dem großen Erfolg ihres Liederabends im vergangenen Januar mit Schuberts Winterreise sind die in Freiburg lebenden Künstler, die unter anderem bereits gemeinsam im großen Sendesaal des Bayerischen Rundfunks München, der historischen Stadthalle in Wuppertal oder beim Musiksommer Eppan/Südtirol auftraten, zum zweiten Mal zu Gast in Vreden und wollen unter dem Motto " Zaubertöne" allen Musik- und Poesiefreunden einen angenehmen Gruselschauer bereiten.

"Zaubertöne - Gesungene und erzählte Geschichten", Interpresten: Heike Wessels (Mezzosopran), Martin Günther (Klavier), Samstag, 17. November, 19 Uhr, Aula der Musikschule. Eintritt frei, ein freiwilliger Kostenbeitrag wird gern entgegengenommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Suizidversuch vor Gericht

In Selbsttötungsabsicht in den Gegenverkehr gesteuert

Münster/Vreden Auf der B70 bei Lünten steuerte ein Niederländer im Juli 2016 mit Absicht in den Gegenverkehr. Das Landgericht muss nun entscheiden, ob der Mann in der Psychiatrie untergebracht werden soll.mehr...

Wobbel-Yoga an der Vredener Norbertschule

Yoga mit König, Frosch, Pinguin und Wobbel

Vreden Egal ob Sonnengruß oder herabschauender Hund: Yoga ist für Erwachsene oft eine Herausforderung. Kindern fallen die Positionen leichter. Und dank eines besonderen Hilfsmittels haben sie auch noch viel Spaß dabei.mehr...

Dacharbeiten an Vredener Georgskirche

Nach Sturmschaden wird Kirchendach saniert

Vreden Die Bauarbeiten an der Georgskirche, deren Dach am 18. Januar beschädigt wurde, sollen im Juni beginnen. Das Dach wird auf der nördlichen Seite erneuert.mehr...

Kulturring zeigt Musical in Winterswijk

Von der Komödie bis zur Cover-Show

Vreden/Stadtlohn/Winterswijk Der Kulturring Vreden-Stadtlohn geht erstmals eine grenzüberschreitende Kooperation ein und bietet insgesamt fünf Stücke an.mehr...