Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lesepaten gesucht

Vreden "Vreden liest - überall": Bei diesem Projekt sind alle richtig aufgehoben, die nicht nur gern lesen, sondern auch gern vorlesen.

Lesepaten gesucht

<p>Vorlesen - wie hier bei einer "Kniebuchlesung" - kann man lernen. Archiv</p>

Wer Menschen und vor allem Kinder für das Lesen begeistern möchte, sich aber unsicher ist, wie er oder sie das genau anstellen soll, für den bieten die Öffentliche Bücherei Vreden, das aktuelle forum, Volkshochschule und die St. Georg-Schule jetzt ein Projekt unter dem Motto "Vreden liest - überall" an. Ziel: ein Lesepaten- und Mentoringnetzwerk soll in Vreden aufgebaut werden.

Bereits jetzt werde in Kindergärten, Schulen, und natürlich auch in der Öffentlichen Bücherei Kindern regelmäßig vorgelesen, heißt es in der Pressemitteilung. Dabei engagierten sich Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Bibliothekare und Lehrer, um in den Kindern Spaß am Lesen zu wecken, die Lesefähigkeit zu fördern und sie für das Lesen zu begeistern. Mit der Gründung eines Lesepatennetzwerkes wollen die Partner alle diese Einzelinitiativen zu einem starken Lesenetz bündeln. "Dafür brauchen wir engagierte Menschen - Eltern, Großeltern, Pensionäre... kurz: Menschen mit Zeit - , die Kinder dabei gerne unterstützen", bringt es Michael Schürmann, Leiter der Öffentlichen Bücherei, auf den Punkt. Um allen Interessierten die Freude und Begeisterung am Lesen und Vorlesen haben sowie auch interessierten Institutionen einen Überblick über dieses Lesenetzwerk zu geben, laden die Öffentliche Bücherei Vreden, das aktuelle forum, Volkshochschule sowie die St. Georg-Schule zu einem Informationsabend zum Thema "Lesepatennetzwerk - was ist das?" am Mittwoch, 20. August, ein.

Die Veranstaltung in der Öffentlichen Bücherei Vreden, Kirchplatz 12, beginnt um 19.30 Uhr. Unterstützt wird dieses Projekt zur Leseförderung durch die Sparkassenstiftung Vreden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ehemaliges Brauhaus in Vreden wird abgerissen

Eigentümer plant Neubau mit Wohnungen und Gastronomie

Vreden Die Entscheidung ist gefallen: Das ehemalige Brauhaus in der Vredener Innenstadt wird abgerissen. In einer Sitzungsvorlage für die nächste Ratssitzung wird das erstmals offiziell kommuniziert. Auf dem Grundstück soll ein Neubau entstehen. Ein Gerücht ist damit vom Tisch.mehr...

Schöffin Ilse Langer

„Laienrichter“ als Vertreter des Volkes gesucht

Vreden Wer als Schöffe an Gerichtsverhandlungen teilnimmt, erfüllt eine wichtige und interessante Aufgabe, findet Ilse Langer. Sie muss es wissen, denn als Schöffin hat sie schon einiges erlebt. mehr...

Zu hohes Tempo wohl Ursache für Unfall in Vreden

Blumen und Kerzen erinnern an Unfallopfer

Vreden „Ich vermisse dich und bin ganz traurig“ – eine letzte Botschaft hat jemand seinem „besten Freund“ mit auf den Weg gegeben. Auch weiße Rosen und Kerzen liegen dort, wo am Freitag ein 17-jähriger Vredener starb.mehr...

Jugendliche Ersthelfer bei tödlichem Unfall in Vreden

17-Jähriger starb: „Viele haben einfach zugeguckt“

Vreden Als am Freitagabend ein 17-Jähriger bei einem Unfall in Vreden starb, waren drei Jugendliche als erste am Unfallort an der Widukindstraße und leisteten Erste Hilfe. Was sie berichten ist erschreckend: Sie seien von mehreren Passanten alleingelassen worden. mehr...

Autoaufbruch vormittags in der Innenstadt

Auto vor der Vredener Polizei geparkt - trotzdem aufgebrochen

Vreden Mitten in der Innenstadt, am helllichten Tag und in Sichtweite der Dienststelle der Vredener Polizei-Bezirksbeamten haben Unbekannte am Samstag die Heckscheibe eines Autos aufgebrochen und Werkzeug gestohlen. Ganz schön dreist, findet nicht nur Alex Iking, der Autobesitzer. Die Polizei hat am Sonntag eine Personenbeschreibung der Tatverdächtigen veröffentlicht.mehr...

17-Jähriger tödlich verletzt

Tödlicher Unfall auf der Widukindstraße

Vreden. Bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend ist ein 17-Jähriger ums Leben gekommen, ein 18-Jähriger wurde schwerst verletzt. Die Ursache für den Unfall, der sich in der Tempo-30-Zone in der Widukindstraße in der Innenstadt ereignete, ist nach Angaben der Polizei noch unklar.mehr...