Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schlecker-Pleite

31 Frauen in Werne, Lünen, Selm stehen auf der Straße

WERNE Die Zerschlagung des Schlecker-Konzerns bedeutet auch das Aus für insgesamt sechs Filialen in Werne, Lünen, Selm und Olfen. Lediglich der XL-Markt in Werne bleibt erhalten. 31 Frauen stehen ab dem 1. Juli auf der Straße.

31 Frauen in Werne, Lünen, Selm stehen auf der Straße

Heike Otto (52), Betriebsratsvorsitzende Schlecker für den Bezirks Lünen, Werne, Selm vor der Werner Filiale am Markt in der Innenstadt.

Heike Otto, als Betriebsrätin für die Verkaufsstellen der Region zuständig, sieht eine düstere Zukunft für die Kolleginnen: „So viele Arbeitsplätze gibt der Handel nicht her. Wenn überhaupt, finden sie vielleicht noch 400-Euro-Jobs.“ Doch nicht nur die Schlecker-Angestellten selbst seien betroffen: „Man denke nur mal an die Speditionen, die für uns unterwegs waren.“

Die Hoffnung sterbe zwar zuletzt, doch das „permanente Schlechtreden“ potenzieller Investoren habe die Zuversicht schrumpfen lassen, so Otto. „Es war nach der ersten Hängepartie im März eine weitere Zerreiß-Probe.“ Damals hatten in ihrem Bezirk 56 von 85 Mitarbeiterinnen die Kündigung erhalten. „Sechs haben wir danach zurückgeholt, weil es in den Filialen Personalmangel gab. Die erleben das Ganze jetzt nochmal.“ Neben der Verkaufsstelle am Werner Bahnhof machen auch die Filialen in Lünen, Selm und Bork sowie zwei Verkaufsstellen in Olfen dicht. Der XL-Markt am Werner Markt hat mit seinen vier Angestellten hingegen wohl noch eine Zukunft.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Streit nach Partynacht an der Kamener Straße in Werne

Tatverdächtiger ist wieder frei

Werne Nach einem Streit vor einer Gaststätte an der Kamener Straße in Werne ist am Samstagmorgen ein 21-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt worden. Der Tatverdächtige ist nach vorübergehender Festnahme wieder frei. Die Mordkommission ermittelt weiter.mehr...

Langer Einsatz für Wernes Feuerwehr

Drei Verletzte nach Dachstuhlbrand im Evenkamp

Werne Eine Doppelhaushälfte im Evenkamp in Werne ist nach einem Dachstuhlbrand am Samstagmorgen unbewohnbar. Drei Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr verletzten sich bei dem Einsatz. Das Feuer drohte erneut auszubrechen.mehr...

Polizei legt Unfallstatistik für Werne vor

Mehr Verkehrsunfälle, weniger Tote auf Wernes Straßen

Werne Die Polizei sieht in Werne wie auch im gesamten Kreis eine bedenkliche Entwicklung bei den Verkehrsunfällen. Doch es gibt auch gute Nachrichten.mehr...

Grundsteinlegung für die neue Wiehagenschule Werne

Grundschüler freuen sich auf das neue „Haus des Lernens“

Werne Die Vorfreude auf der Baustelle der neuen Wiehagenschule war deutlich zu spüren: Am Freitag legten Bürgermeister Lothar Christ und viele Kinder den Grundstein für das Schulgebäude. Dabei haben die Schüler unterschiedliche Prioritäten.mehr...

Werner BVB-Fans lehnen Montagsspiele ab

„Ich muss nicht unbedingt zum Fußball gehen“

Werne Am Montag spielt der BVB gegen Augsburg. Viele Anhänger werden dann fehlen. Maik Jankowski von den BVB Supporters Werne erklärt im Interview, warum er bei diesem Spiel fehlen wird - und ob er jetzt alle Montagsspiele boykotttieren will.mehr...

Grippewelle in Werne

„Grenzwertige“ Personallage im Krankenhaus

Werne Viren vom Typ Influenza haben mittlerweile schon in vielen Krankenhäusern zu Aufnahmestopps geführt. Aber nicht nur Patienten erkranken, sondern immer öfter auch Ärzte und Pflegepersonal. Im Werner St.-Christophorus-Krankenhaus zieht sich die Grippe quer durch die Belegschaft.mehr...