Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Acht Paare heiraten am 8.8. in Werne

WERNE Da müsste eigentlich der Schnaps in Strömen fließen: Acht Paare geben sich am 8.8.2008 auf dem Standesamt in Werne das Ja-Wort und setzen damit dem Schnapszahl-Datum die Krone auf. Und dabei hatten sich zunächst gar nicht so viele getraut vor den Standesbeamten zu schreiten.

Acht Paare heiraten am 8.8. in Werne

Der 20.10.2010 ist als Hochzeitsdatum beliebt.

 „Das achte Paar ist gestern dazu gekommen, die haben sich ganz kurzfristig entschieden“, bestätigt Volker Dithmer, Leiter des Werner Standesamtes auf Anfrage. Und auch das siebte hat sich erst vor vierzehn Tagen für den amtlichen Schritt ins gemeinsame Leben entschieden.

Und so werden bei den beiden Standesbeamten Volker Dithmer und Elisabeth Meinke am Freitag morgens sieben Paare in den Ehehafen einlaufen, nachmittags folgt eine weitere Trauung. Anders als beim Datum zeigen die Brautpaare des Schnapszahl-Freitags bei der Wahl des Hochzeit-Ortes keinen ausgefallenen Geschmack: „Alle Paare heiraten hier im Standesamt. Eine Ambientetrauung wie die (einzige) Hochzeit am 20.08.2008 im Museum ist nicht geplant“, weiß Volker Dithmer.

Un das ist dem erfahrenen Standesbeamten auch ganz recht: „So haben wir auch an diesem ausgefallenen Datum die Möglichkeit, uns ohne Hektik und Zeitdruck jedem Paar individuell zuzuwenden.“ Volker Dithmer hat im Übrigen am 8.8.2008 auch eine Hochzeit zu feiern. Eine goldene: „Ein Onkel und eine Tante von mir haben am 8.8.58 geheiratet.“ Und auf dieser Feier wird sicher auch der eine oder andere Schnaps getrunken.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Feuerwehr Werne mit 36 Mann im Einsatz

Fünf Verletzte nach Küchenbrand im Beckingshof

Werne Die Feuerwehr Werne musste am Montagabend zu einem Küchenbrand in den Beckingshof ausrücken. Das Feuer und vor allem der Rauch bedrohten fünf Menschenleben.mehr...

Werne bekommt mehr Geld dank Parkgebühren

Stadt freut sich über zusätzliche Einnahmen

Werne Die Einführung von Parkgebühren in Werne hat sich laut Verwaltung bereits bezahlt gemacht. Allerdings bringt nur ein Viertel der gedruckten Tickets auch tatsächlich Geld.mehr...

Betreten des Werner Stadtwaldes erlaubt

Landesforstamt gibt nach Sturmtief Friederike die Wälder wieder frei

Werne Nun ist es offiziell: Der Landesbetrieb Wald und Holz hat die Wälder im Kreis Unna wieder freigegeben. Das Absperrgitter am Werner Stadtwald steht allerdings noch.mehr...

Bahnstrecke zwischen Lünen und Dortmund wieder frei

Zug fährt bei Schwansbell über Draisine - keine Verletzten

Lünen Die Eurobahn-Strecke zwischen Dortmund und Lünen ist nach einem Bahnunfall wieder freigegeben. Am frühen Nachmittag ist dort ein Zug der Linie RB50 über eine Draisine gefahren. Alle Passagiere blieben unverletzt - es kann momentan noch zu Verschiebungen im Fahrplan kommen. Die Bundespolizei ermittelt.mehr...

Innenstadt in Werne

Stadt sucht Paten für Blumenaktion

Werne Die Werner Innenstadt soll aufblühen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Das Stadtmarketing sucht Paten, die Blumenampeln finanzieren, die an Laternen angebracht werden sollen. Arbeit ist für die Paten damit nicht verbunden. mehr...

Orgel in der Konrad-Kirche in Werne

Ein letztes Pfeifen vor dem Umzug

Werne 15 Jahre ist die Orgel in der St.-Konrad-Kirche in Werne erst alt. Nun wird sie abgebaut. Am Sonntag lauschten die Kirchgänger ihr ein letztes Mal in der gewohnten Umgebung. Es steht ein Umzug an.mehr...