Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Amnesty informiert über die Lage in China

WERNE Die Amnesty-Ortsgruppe Werne hat einen Blick hinter die Kulissen der Olympischen Spiele geworfen und ihre Kehrseiten für die chinesische Bevölkerung aufgezeigt. In Kooperation mit der Volkshochschule (VHS) veranstaltete sie am Donnerstag im Alten Rathaus einen Infoabend zur „Menschenrechtslage in China“.

Amnesty informiert über die Lage in China

In Kooperation mit der VHS informierte Mitglieder der ai-Ortsgruppe Werne über die "Menschenrechtslage in China". Foto: Plamper

Anlass war die Kampagne „Gold für die Menschenrechte“ von Amnesty International. Während die olympischen Spiele im Fokus der Öffentlichkeit stehen, wirbt die ai für die Verbesserung der Menschenrechte in China. Der Film zum Einstieg des Infoabends soll die rasante Entwicklung Chinas illustrieren. Riesige Baustellen, eine Großstadt-Skyline und ausgeklügelte Straßennetze bestimmen die Szenerie. Ein weiteres Filmdokument schildert das Schicksal einer Familie, die zum Bau neuer Sportstätten enteignet wird. Bilder, die unter die Haut gehen. Die Mitglieder von Amnesty Werne berichten in Referaten über die autoritäre Staatsform, das machtpolitische Gefüge und die Folgen für das chinesische Volk: Verfolgung ethnischer Minderheiten, Einschränkung der Meinungsfreiheit und Todesstrafe. Die Bildergalerie, die ai in einer Wanderausstellung präsentiert, zeigte unter anderem Menschen bei ihrer Gefangennahme. Die Amnesty-Ortsgruppe Werne plant diese nach einer Ausstellung am Werner Gymnasien nun auch an weiteren Schulen zu zeigen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Langer Einsatz für Wernes Feuerwehr

Drei Verletzte nach Dachstuhlbrand im Evenkamp

Werne Eine Doppelhaushälfte im Evenkamp in Werne ist nach einem Dachstuhlbrand am Samstagmorgen unbewohnbar. Drei Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr verletzten sich bei dem Einsatz. Das Feuer drohte erneut auszubrechen.mehr...

Polizei legt Unfallstatistik für Werne vor

Mehr Verkehrsunfälle, weniger Tote auf Wernes Straßen

Werne Die Polizei sieht in Werne wie auch im gesamten Kreis eine bedenkliche Entwicklung bei den Verkehrsunfällen. Doch es gibt auch gute Nachrichten.mehr...

Kapitalverbrechen in Werne

Mann an Kamener Straße lebensgefährlich verletzt

Werne Nach einem Streit vor einer Gaststätte an der Kamener Straße in Werne ist am Samstagmorgen ein 21-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt worden. Nun ermittelt die Mordkommission, ein Tatverdächtiger wurde in seiner Wohnung festgenommen.mehr...

Grundsteinlegung für die neue Wiehagenschule Werne

Grundschüler freuen sich auf das neue „Haus des Lernens“

Werne Die Vorfreude auf der Baustelle der neuen Wiehagenschule war deutlich zu spüren: Am Freitag legten Bürgermeister Lothar Christ und viele Kinder den Grundstein für das Schulgebäude. Dabei haben die Schüler unterschiedliche Prioritäten.mehr...

Werner BVB-Fans lehnen Montagsspiele ab

„Ich muss nicht unbedingt zum Fußball gehen“

Werne Am Montag spielt der BVB gegen Augsburg. Viele Anhänger werden dann fehlen. Warum das so ist, darüber hat David Reininghaus mit Maik Jankowski von den BVB Supporters Werne gesprochen.mehr...

Grippewelle in Werne

„Grenzwertige“ Personallage im Krankenhaus

Werne Viren vom Typ Influenza haben mittlerweile schon in vielen Krankenhäusern zu Aufnahmestopps geführt. Aber nicht nur Patienten erkranken, sondern immer öfter auch Ärzte und Pflegepersonal. Im Werner St.-Christophorus-Krankenhaus zieht sich die Grippe quer durch die Belegschaft.mehr...