Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Einigung

Anwohner nehmen Klage gegen Lidl-Bau zurück

STOCKUM Bürgermeister Lothar Christ ist froh: "Wir können aufatmen, denn im Notartermin ist die Einigung zwischen der Stadt und den Nachbarn des im Bau befindlichen Lidlmarktes in Stockum besiegelt worden.

Anwohner nehmen Klage gegen Lidl-Bau zurück

Die ersten Mauern an der Lidl-Baustelle stehen.

„Nach diesem Kaufvertragsabschluss“, so der Bürgermeister weiter, „können die westlich des Lidlmarktes liegenden Brachflächen nach Abbruch der Gewächshäuser am vorherigen Standort des Blumenhauses Wenner einer wünschenswerten Wohnbaulandentwicklung zugeführt werden.“ Im gleichen Zuge seien die Klagen gegen Bebauungsplan und Baugenehmigung für den Lidlmarkt zurück genommen worden. „Den Eigentümern wie ihren Rechtsvertretern gebührt mein Dank für die konstruktiven und zielführenden Gespräche“, ergänzt der Bürgermeister. „Der Vertrag ist so gestaltet, dass die Stadt die Flächen zum planungsunbeeinflussten Wert aufkauft, sie entwickelt, erschließt und veräußert. Der Veräußerungserlös wird schließlich nach Abzug der Entwicklungskosten anteilig an die Eigentümer ausgeschüttet“, sagt die städtische Juristiziarin Natascha Deimel. Somit werde sichergestellt, dass die Stadt nicht auf Entwicklungskosten sitzen bleibt, während die Eigentümer ihrerseits an den Erlösen beteiligt werden.Nachdem am Montag vom Stadtentwicklungsausschuss der betreffende Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan gefasst worden ist, werden die Planungen jedoch erst in circa zwei Monaten beginnen können, wenn die Altlastensituation gutachterlich geklärt ist. Diesen Zeitraum will die Stadt nutzen, um die letzte Teilfläche südlich des Lidlmarktes in die Planung einzubeziehen. Da über das Vermögen des Eigentümers das Insolvenzverfahren eröffnet worden ist, laufen hierzu derzeit Gespräche mit der Insolvenzverwaltung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schüler aus Werne haben Gäste aus Neapel

Viele Gemeinsamkeiten zwischen Deutschen und Italienern

Werne Mit Schildern haben die Anne-Frank-Schüler ihre Gastschüler aus der süditalienischen Stadt Neapel begrüßt. Der herzliche Empfang sorgte für eine positive Überraschung.mehr...

Sparkasse schließt in Werne zwei Filialen

Renate Müllers weiter Weg zum Bargeld

Werne Im Evenkamp schließen bald beide Sparkassen-Filialen. Für ältere Menschen wie Renate Müller wird das zum Problem. Sie ist auf einen Rollator angewiesen. Sie sieht ihre Lebensqualität in Gefahr.mehr...

Papierwerke bauen neues Logistikzentrum in Werne

Neues Klingele-Lager soll Logistik optimieren

Werne Das neue Logistikzentrum der Papierwerke Klingele soll Ressourcen in Werne bündeln. Dafür schließt das Unternehmen seine Außenlager in Rünthe und Hamm. Insgesamt soll die Lagerfläche aber steigen.mehr...

Zukunft der Post in Werne offen

Eigentümer: „Der Ball liegt jetzt bei der Politik“

Werne In vielen Kommunen stehen die Postbank-Filialen vor einer ungewissen Zukunft. Werne bildet da keine Ausnahme, wobei es hier eine Menge Ideen für die Entwicklung des Areals gibt. Wir haben mit dem Eigentümer gesprochen.mehr...

Küchenbrand im Beckingshof in Werne

Technischer Defekt ist schuld am Ausbruch des Feuers

Werne Die Feuerwehr Werne musste am Montagabend zu einem Küchenbrand in den Beckingshof ausrücken. Das Feuer und vor allem der Rauch bedrohten fünf Menschenleben. Jetzt ist klar: Ein technischer Defekt ist schuld.mehr...

Werne will zusätzliche Nahversorgung

Diskussion um Standort für einen neuen Supermarkt

Werne Werne braucht eine zusätzliche Nahversorgung - und zwar so, dass die Innenstadt nicht unter einem neuen Supermarkt leidet. Der Planungsausschuss hat nun eine mögliche Lösung auf dem Tisch.mehr...