Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Reparatur erst Mitte Januar

Aufzug im Bahnhof Werne schon wieder defekt

Werne Man kann schon nicht mehr zählen, wie oft der Aufzug im Bahnhof Werne in den vergangenen Jahren defekt war. Dieses mal zieht sich die Reparatur besonders lange hin.

Aufzug im Bahnhof Werne schon wieder defekt

Der Aufzug im Werner Bahnhof ist mal wieder kaputt.

Schlechte Nachricht für alle Bahnkunden: Der Aufzug am Bahnhof Werne ist wieder einmal defekt, bereits seit dem 8. November. Noch schlechtere Nachricht: Frühestens Mitte Januar ist das Gerät wieder einsatzbereit.


Rohe Gewalt gegen Glastüren


„Wir haben es hier mit einem Fall von Vandalismus zu tun“, sagt Bahnsprecher Torsten Nehring. Unbekannte haben mit roher Gewalt die Glastüren derart beschädigt, dass die Aufzugfirma neue einbauen muss. „Die Glastüren stammen aber aus Italien und müssen eigens angefertigt werden“, sagt Nehring. Das führe zu der langen Reparaturfrist bis Mitte Januar.

Zweieinhalb Monate ohne Aufzug

Rollstuhl- und Fahrradfahrer, Familien mit Kinderwagen und Menschen mit Behinderungen – sie alle müssen also mindestens zweieinhalb Monate ohne den Aufzug auskommen, der sie hoch zu den beiden Bahnsteigen bringen würde.

Er gehe davon aus, dass die Türen „gezielt und mit roher Gewalt“ beschädigt wurden. „Die sind schon ziemlich massiv ausgelegt. Ein umfallendes Fahrrad oder Ähnliches könnte eine solche Beschädigung gar nicht auslösen“, sagt der Sprecher.

  • Die Bahn weist zwar auf ihre kostenlose Telefonnummer (01805) 512512 hin.
  • Doch darunter erfahren Kunden lediglich den Standort des nächsten behindertengerechten Bahnhofes.
  • Hilfe vor Ort in Werne sei dadurch nicht zu organisieren, sagt Bahnsprecher Nehring.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Betreten des Werner Stadtwaldes erlaubt

Landesforstamt gibt nach Sturmtief Friederike die Wälder wieder frei

Werne Nun ist es offiziell: Der Landesbetrieb Wald und Holz hat die Wälder im Kreis Unna wieder freigegeben. Das Absperrgitter am Werner Stadtwald steht allerdings noch.mehr...

Bahnstrecke zwischen Lünen und Dortmund wieder frei

Zug fährt bei Schwansbell über Draisine - keine Verletzten

Lünen Die Eurobahn-Strecke zwischen Dortmund und Lünen ist nach einem Bahnunfall wieder freigegeben. Am frühen Nachmittag ist dort ein Zug der Linie RB50 über eine Draisine gefahren. Alle Passagiere blieben unverletzt - es kann momentan noch zu Verschiebungen im Fahrplan kommen. Die Bundespolizei ermittelt.mehr...

Innenstadt in Werne

Stadt sucht Paten für Blumenaktion

Werne Die Werner Innenstadt soll aufblühen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Das Stadtmarketing sucht Paten, die Blumenampeln finanzieren, die an Laternen angebracht werden sollen. Arbeit ist für die Paten damit nicht verbunden. mehr...

Orgel in der Konrad-Kirche in Werne

Ein letztes Pfeifen vor dem Umzug

Werne 15 Jahre ist die Orgel in der St.-Konrad-Kirche in Werne erst alt. Nun wird sie abgebaut. Am Sonntag lauschten die Kirchgänger ihr ein letztes Mal in der gewohnten Umgebung. Es steht ein Umzug an.mehr...

Todesursachen in Werne

Daran sterben die Menschen in der Lippestadt

Werne Nur eines ist sicher: der Tod. Jeden Menschen in unserer Stadt wird er irgendwann einmal einholen. Aber woran sterben die Werner Bürger eigentlich statistisch am häufigsten?mehr...

Wernutopia 2018

Teilnahme an der Ferienstadt soll teurer werden

Werne Die Kinderstadt „Wernutopia“ geht in den Sommerferien in die nächste Runde. Die Teilnahme soll teurer werden – um bis zu 15 Euro pro Woche. Die Stadt Werne begründet diesen Schritt.mehr...