Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Fahrschule in Werne übernommen

Aus Niehues wird die Fahrschule Anke Sträter

Werne Anke Sträter übernimmt die Fahrschule Niehues an der Alten Münsterstraße. Neben der Filiale in Werne betreibt sie eine zweite in Südkirchen. Mit ihren Eltern, die ihre Fahrschule an der Penningrode führen, schmiedet Anke Sträter bereits gemeinsame Pläne.

Aus Niehues wird die Fahrschule Anke Sträter

Anke Sträter (34) übernimmt zum 15. April die Fahrschule Niehues. Foto: Wilco Ruhland

Vor 15 Jahren übernahm Hanjo Wagner die Fahrschule Niehues auf der Alten Münsterstraße 15 von Mechthild Niehues. Nun hört er hier aus persönlichen Gründen auf. Die neue Inhaberin Anke Sträter ist seit rund zehn Jahren Fahrlehrerin.

2012 eine Fahrschule in Südkirchen eröffnet

Die 34-Jährige kommt aus einer Fahrschul-Familie mit Tradition. Nach ihrer Ausbildung arbeitete sie im Familienbetrieb, bis sie im Jahr 2012 eine eigene Fahrschule in Südkirchen eröffnete. „Durch die Zweitstelle in Werne kann ich viermal in der Woche theoretischen Unterricht an zwei Orten anbieten“, sagt sie.

Je zweimal in Werne (montags und mittwochs) und in Südkirchen (dienstags und donnerstags) lehrt sie die Straßenverkehrsregeln in den Klassen A, B und BE. Das bedeutet, bei Anke Sträter kann man das Fahren auf Motorrädern, in Autos und mit Anhänger lernen. Die Theoriestunden finden immer von 18 bis 19.30 Uhr statt.

Eltern führen seit 23 Jahren die Fahrschule Norbert Sträter

Als sie hörte, dass Hanjo Wagner hier aufhören wolle, ging die Übernahme recht schnell, so Sträter. Bald war klar: Anstelle der ehemaligen Fahrschule Niehues entsteht die Fahrschule Anke Sträter.

Ihre Eltern führen seit rund 23 Jahren die Fahrschule Norbert Sträter, Penningrode 43. Auch wenn die beiden Fahrschulen durchaus miteinander kooperieren, handele es sich um je eigenständige Betriebe.

Fahren auf gewohnten Pfaden

Ihre beiden Filialen führt Anke Sträter alleine. „Ich freue mich sehr, in Werne aufzumachen“, so Sträter. Von einer richtigen Heimkehr könne man aber nicht sprechen. Da das Prüfgebiet das gleiche wie in Südkirchen ist, lehrt sie das Fahren auf gewohnten Pfaden.

Die Übernahme soll natürlich auch zu sehen sein. Und zwar an der Umgestaltung des Unterrichtsraumes und der Änderung der Außendekoration. Die Arbeit dazu ist in vollem Gange.

Tag der offenen Tür am Sonntag

Interessierte können am Sonntag, 15. April, zum Tag der offenen Tür kommen. Dort stellt Anke Sträter sich und das neue Konzept der Fahrschule an der Alten Münsterstraße von 11 bis 15 Uhr vor. Ab Montag geht es dann mit dem normalen Betrieb los.

Eine gemeinsame Aktion mit der Fahrschule der Eltern ist für den 28. April geplant: der „Biker Start-up“ – ein Schnupperkurs für Anfänger und fortgeschrittene Motorradfahrer – auf dem Gelände der Firma Hölscher an der Landwehrstraße.

Weitere Informationen unter Tel. (0163) 345882 oder online unter www.fs-straeter.de.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnRestaurant-Check

Wir checken Werner Restaurants: Zum Auftakt gibt’s Pizza mit Minze im L‘Italiano

Werne Wir starten eine Serie mit Restaurant-Checks in Werne. Von besserer Pommesbude bis gehobenem Restaurant. Die erste Bestellung geben wir auf im L‘Italiano an der Stockumer Straße.mehr...

Bundeswettbewerb

Christophorus-Schüler gewinnen Titel als beste Schülerfirma Deutschlands

Werne/Berlin Grenzenlose Freude: Die Schüler des Christophorus-Gymnasiums Werne holen sich Deutschlands höchste Auszeichnung für Schülerfirmen mit ihrem Europa-Kinderbuch „Drummel on Tour“.mehr...

Sonder-Kontrolle

Mittwochabend neun Knöllchen in der Fußgängerzone Werne verteilt

Werne Parken in der Fußgängerzone, Alkohol-Gelage auf Spielplätzen, Müll und Hundekot auf den Straßen – solchen Bürger-Beschwerden ging eine Sonder-Kontrolle am Mittwochabend auf den Grund.mehr...

rnEhemalige Ein-Euro-Jobberin

Für die Familie gekämpft – vom Ein-Euro-Job zur Festanstellung

Herbern/Werne Sandra Sondermann aus Herbern hat es geschafft. 2009 als Ein-Euro-Jobberin gestartet, ist sie seit 2014 fest angestellt – unbefristet. Sie hat für sich und ihre Familie gekämpft.mehr...

Eichen-Prozessionsspinner

Achtung! Schädling breitet sich in Werne weiter aus

Werne Der Eichen-Prozessionsspinner ist in Werne auf dem Vormarsch. Schon sechs Streckensperrungen gehen auf sein Konto. Und es könnten noch mehr werden.mehr...

Polizeikontrolle

17-Jähriger aus Werne wirft Marihuana ins Gebüsch

Werne/Dortmund „Ich bin neu im Business“, soll ein 17-Jähriger aus Werne am Dienstagabend den Bundespolizisten am Dortmunder Hauptbahnhof gesagt haben. Ein Päckchen Marihuana hatte er zuvor ins Gebüsch geworfen.mehr...