Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Interaktive Karte

Aus diesen Ländern kommen Wernes Neubürger

WERNE 900 Neubürger kamen zwischen Februar 2016 und Februar 2017 nach Werne. Darunter sind Menschen aus insgesamt 53 Nationen. Aus welchen Ländern kommen die neuen Werner Bürger genau? Wir zeigen es in einer interaktiven Karte. Und blicken voraus auf den Neubürgerempfang.

/
Im Alten Rathaus findet der Neubürgerempfang statt.

Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht und Partnerschaftsbeauftragte Gabriele Kuschyk werden am Samstag vor Ort sein.

Aus diesen Ländern (außer Deutschlands) kommen Wernes Neubürger:

Empfang für Neubürger am Samstag, 25. März

Die neuen Werner können die Stadt und ihre Bürger am Samstag, 25. März, etwas besser kennenlernen - beim Neubürgerempfang im Alten Rathaus.

Der ist seit 2014 Teil der Willkommenskultur der Stadt. Für die mittlerweile vierte Veranstaltung hatten die Organisatoren 702 Einladungen verschickt - an 140 Familien und Menschen aus insgesamt 53 Nationen, darunter auch an viele anerkannte Flüchtlinge.

Von den 900 Neubürgern haben sich für den Empfang am Samstag, 25. März, 121 angemeldet. "Das ist analog zu den Zahlen aus den Vorjahren", sagte Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht am Montag während eines Pressetermins.

Türkische Musik von Abdulrahman Omar 

Die Besucher erwartet an diesem Tag eine laut Brautlecht "kurzweilige" Atmosphäre. Das zweistündige Programm startet mit einer Begrüßung durch Bürgermeister Lothar Christ. Für die passende Musik zum daran anschließenden Stehempfang sorgen Michael Gick am Saxofon und Abdulrahman Omar an der "Saz", einem traditionellen türkischen Musikinstrument.

Omar ist Mitglied der Gruppe "Youth For Future", die zusammen mit den Streetworkern in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem Stand vertreten sein wird. Neu mit dabei ist auch die evangelische Kirchengemeinde, die Angebote zum Reformationsjubiläum 2017 vorstellen möchte. Für die jungen Besucher bieten Mareen Runde und Sina Jansen aus der Kita St. Johannes Kinderschminken an. Außerdem ist Zauberer Christian Finke aus Münster zu Gast.

Infostände und Willkommensgeschenke:





/
Im Alten Rathaus findet der Neubürgerempfang statt.

Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht und Partnerschaftsbeauftragte Gabriele Kuschyk werden am Samstag vor Ort sein.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...