Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne

Ausgelaufene Flüssigkeit sorgte für lange Sperrung

Werne Zu einem Großeinsatz musste die Feuerwehr am Dienstagmorgen an die Stockumer Straße in Werne ausrücken. Dort war eine Flüssigkeit aus einem Lkw ausgelaufen. Die Stockumer Straße ist nun wieder frei.

Ausgelaufene Flüssigkeit sorgte für lange Sperrung

Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund dafür ist eine ausgelaufene Flüssigkeit. Foto: Helga Felgenträger

Die Feuerwehren der Stadt Werne und aus Stockum und Lünen waren Dienstagmorgen mit einem Großaufgebot an der Stockumer Straße in Werne im Einsatz. Gegen 9.11 Uhr ging der Alarm ein – aufgrund einer ausgetretenen Flüssigkeit an einem Lkw. Dabei handelt es sich nach ersten Informationen um ein Korrosionsschutzmittel. Dies kann für die Umwelt schädlich sein. „Die Einsatzkräfte vor Ort konnten das Mittel auffangen, sodass keine Gefahr mehr davon ausgeht“, sagt Dr. Bodo Bernsdorf, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr. Der Lkw, der die Flüssigkeit verloren hat, ist ein Misch-Lkw, also ein Fahrzeug, das verschiedene Mittel transportiert. Vorn auf dessen Ladefläche wurde auf einer Palette ein Behälter mit Korrosionsschutzmittel verladen. Dort entstand ein Leck.

Feuerwehr-Großeinsatz an der Stockumer Straße

Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz an der Stockumer Straße in Werne ausrücken. Grund sei eine unbekannte ausgelaufene Flüssigkeit.

Nach Eintreffen der Feuerwehr untersuchten die Kameraden die Flüssigkeit. Sie hoben den Behälter aus dem Lkw. Der Löschzug Lünen, dessen Kameraden geschult sind für das Beseitigen von Sondermüll, bauten auch einen Kontaminationsplatz auf. Auch der Katastrophenschutz Nordrhein-Westfalen war vor Ort. Die Polizei hat den Bereich Hansaring bis Wienbrede und den Parkplatz des Hagebaumarktes zunächst komplett gesperrt. Nun ist die Sperrung wieder aufgehoben, wie Brandmeister Tobias Tenk von der Freiwilligen Feuerwehr Werne mitteilte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnEhemalige Ein-Euro-Jobberin

Für die Familie gekämpft – vom Ein-Euro-Job zur Festanstellung

Herbern/Werne Sandra Sondermann aus Herbern hat es geschafft. 2009 als Ein-Euro-Jobberin gestartet, ist sie seit 2014 fest angestellt – unbefristet. Sie hat für sich und ihre Familie gekämpft.mehr...

Eichen-Prozessionsspinner

Achtung! Schädling breitet sich in Werne weiter aus

Werne Der Eichen-Prozessionsspinner ist in Werne auf dem Vormarsch. Schon sechs Streckensperrungen gehen auf sein Konto. Und es könnten noch mehr werden.mehr...

Polizeikontrolle

17-Jähriger aus Werne wirft Marihuana ins Gebüsch

Werne/Dortmund „Ich bin neu im Business“, soll ein 17-Jähriger aus Werne am Dienstagabend den Bundespolizisten am Dortmunder Hauptbahnhof gesagt haben. Ein Päckchen Marihuana hatte er zuvor ins Gebüsch geworfen.mehr...

Gersteinwerk Stockum

Personalkarussell nach der Stilllegung des Kohleblocks

Werne Im ersten Quartal 2019 schaltet RWE den Kohleblock des Gersteinwerks ab. Personell verändert sich dann einiges am Lippe-Anrainer in Stockum. Von derzeit 120 sollen langfristig zehn Mitarbeiter bleiben.mehr...

Werner Schülerfirma „dot. Drummel on Tour“ in Berlin

Christophorus-Schüler messen sich im Bundeswettbewerb

Werne Vor einem Monat hat eine Fachjury die Verantwortlichen von „dot. Drummel on Tour“ als beste Schülerfirma in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Am Mittwoch geht es für 18 Christophorus-Gymnasiasten um viel mehr: Sie fahren nach Berlin, um sich im bundesweiten Wettbewerb zu messen.mehr...

Theaterball an Silvester in Werne

Karten gehen in den Verkauf – zunächst für Abonnenten

Werne Für den kommenden Theaterball in Werne, der an Silvester steigt, sind die Programmpunkte nun geklärt. Neben der Nellie Garfield Band wird eine Kabarettistin durch den Abend führen. Ab sofort gibt es Karten – für Abonnenten.mehr...