Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kleine "Ästlinge"

Baby-Eulen halten Anwohner in Werne wach

Werne Lautes Fiepsen und Schuhu-Rufe haben in den vergangenen Nächten Anwohner der Berliner Straße aufhorchen lassen. Peter Steffen legte sich kurzerhand mit der Kamera auf die Lauer - und entdeckte gleich drei junge und putzmuntere Nachwuchseulen.

/
Drei Waldohr-Eulen hat Peter Steffen fotografiert. Eine von ihnen schüttelt darüber heftig den Kopf.

Peter Steffen hat die Waldohreule fotografiert.

Das Quieken und Fiepsen stoßen die Jungen aus, wenn sie nach ihren Eltern rufen. Denn die bringen den sogenannten „Ästlingen“ Futter, wie Ornithologe Klaus Nowack erklärt. „Die Jungen heißen in dieser Phase so, weil sie noch nicht fliegen können und nur von Ast zu Ast hopsen.“

Manchmal, so der Experte, gehen die Tiere in „Pfahlstellung“, um sich zu tarnen. „Dann stellen sie die Ohren auf und machen sich ganz lang“, erzählt Nowack.

Nicht zum ersten Mal an diesem Ort

Die Tiere brüten von Ende Februar bis Ende Juni. Neben Waldohr-Eulen brüten auch viele Steinkäuze in Werne. Eulenjunge gibt es nicht zum ersten Mal an der Berliner Straße. „Sie brüten dort schon seit zwei oder drei Jahren“, erzählt Peter Steffen. „Aber ich habe es zum ersten Mal geschafft, sie zu fotografieren“, freut sich der 50-Jährige. Und wenn die Eulen flügge sind, ist es auch mit dem Lärm vorbei.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...