Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Basketball: Eine gute Hälfte reicht TV

WERNE Der Sieg der TV-Basketballer über den SVD Dortmund war trotz der 84:78-Punkte nie in Gefahr. Den Grundstein zum Erfolg legte der TV Werne in der ersten Hälfte. 49:31 führten die Gastgeber, Dortmund stand vor einer zweistelligen Niederlage.

Basketball: Eine gute Hälfte reicht TV

Neuzugang Raphael de Vol punktete zweistellig.

Die Gäste waren schwach, hatten überhaupt keine Chance gegen ein Werner Team, das selbst nicht am oberen Leistungsvermögen spielte und dem mit Max Schulze Pals ein wichtiger Spieler fehlte.

Werne spielte souverän seinen Part herunter. Bereits in den ersten vier Minuten trafen Meinert und Neuzugang De Vol mit Dreipunktewürfen, hatten dabei aber auch einfaches Spiel, denn eine ernsthafte Dortmunder Defense fand nicht statt. Das brachte Trainer Dirk Ansorge auf die Palme: "Wir haben kein Engagement in der Abwehr gezeigt!" Werne hatte erkennbar das Ziel, zur Pause hoch zu führen, um dann vermehrt seinen Jugendlichen - immerhin standen fünf im Kader - vermehrt Einsatzzeiten zu gewähren.

Uns das war auch der einzige Grund, warum die Gäste in den letzten beiden Vierteln die Niederlage erträglicher gestalten konnten. Und da irrte auch Coach Ansorge. "Wir hätten gewinnen können, das hat die zweite Halbzeit gezeigt", meinte er und übersah dabei, dass der TV Werne die Partie immer unter Kontrolle hatte.

Für den TV Werne war es ein Glücksfall, dass er einen Raphael De Vol in seinen Reihen hatte. Der Aufbauspieler zeigte eine souveräne Leistung, spielte ausgebufft und clever - ihm hatten die Gäste nichts entegenzusetzen. Überhaupt war das Werner Team recht homogen, vor allem bei der Korbausbeute. Mit Tucker, Stockhouse, Meinert, De Vol und Niehüser punkteten gleich fünf Akteure zweistellig. 

2. Regionalliga

TV Werne - SVD Dort. 2 84:78

(28:16, 21:15, 17:21, 18:26)

TV Werne:SVD II: Meinert (12/2), Niehüser (17/1), De Vol (12/2), Tucker (20), Stockhouse (13), Naber (7), Kottmann (1), Brüggemann Isermnann (19/1), Hansmeier (5), Stachula (19), Lages (10), Jambon (7/1), Pomare (7/1), Wolf, Lischowski (2)

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reitertage Lenklar

Jens Baackmann gewinnt den Großen Preis

Werne Der Reiter des ZRFV Albachten gewinnt den Großen Preis von Lenklar im Stechen. Er löst Toni Haßmann ab, der nach Siegen 2016 und 2017 den Hattrick in Lenklar holen wollte. Und was macht der Hausherr?mehr...

Volleyball-Relegation

TV Werne steigt in die Verbandsliga ab

Werne Der Auftaktsieg gegen Ahaus war am Ende wertlos: Nach einem 1:3 gegen Sorpesee II müssen die Volleyball-Damen des TV Werne den Gang in die Verbandsliga antreten. Die Nerven wurden ihnen zum Verhängnis.mehr...

Fußball-Landesliga: Werner SC

Rückschlag für Werner SC im Abstiegskampf

Werne Der heimische Landesligist Werner SC verliert beim direkten Konkurrenten SV Burgsteinfurt 1:3. Damit hat das Team von Trainer Lars Müller die Generalprobe für das Derby nächste Woche gegen Herbern verpatzt.mehr...

TV Werne in der Relegation

Der erster Schritt ist gemacht

werne Die Volleyballerinen des TV Werne haben das erste Relegationsspiel gegen den VfL Ahaus gewonnen. Im dritten Satz hat es der TV spannend gemacht. Ein Spiel steht noch ausmehr...

Fußball Landesliga 4

Werner SC will Burgsteinfurt abschütteln

Werne Der Fußball-Landesligist Werner SC ist am Sonntag, 22. April, zum Abstiegsgipfel beim SV Burgsteinfurt zu Gast. Ein Sieg und Werne wäre einen großen Schritt weiter. Und jeder kann mit vor Ort sein.mehr...

Volleyball: TV Werne in der Relegation

Kampf um den Klassenerhalt in der Oberliga

Werne Für die Volleyballerinnen des TV Werne steht die Relegation bevor. Am Freitag kommt es zum ersten Spiel in der Dreierrunde. Werne hat als erstes den Vorteil des Heimspiels.mehr...