Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Basketball: Zweiter Saisonsieg der U18 weckt Hoffnung

WERNE Endlich: Der Werner Nachwuchs hat seinen zweiten Saisonsieg unter Dach und Fach und kann sich jetzt Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen.

Basketball: Zweiter Saisonsieg der U18 weckt Hoffnung

Wernes Max Schulze Pals (l.) kam gegen Köln unverhofft zu einem Einsatz und erzielte sieben Punkte.

U18 NRW-Liga

TV Werne - RE Köln 84:56 (18:13, 23:10, 18:18, 25:15) - Vor dem Spiel eine kleine Überraschung: Max Schulze Pals lief auf, eher zufällig. Er war lediglich zum Training gekommen, wusste von dem Spiel nichts und erhielt im letzten Viertel eine kurze Einsatzzeit. Werne hatte eine starke Anfangsphase, ließ die Kölner überhaupt nicht ins Spiel kommen.

Erst beim Stande von 11:0 gelang den Gästen der erste Korb. Doch mit zunehmender Spieldauer wurde Köln immer stärker und der Vorsprung schmolz auf 18:13 vor dem zweiten Abschnitt dahin.

Das zweite Viertel war aus Werner Sicht das beste: 41:23 führte TV zur Pause. Doch mit Beginn des dritten Viertels schien die Partie zu kippen. Köln hatte auf eine Ganzfeldpresse umgestellt, verkürzte auf 32:46, Werne hatte offensichtliche Probleme. Vor aus der Distanz war Köln nicht ungefährlich - dagegen gelang TV kein einziger Dreipunktewurf.

Köln mit Foulproblemen

Doch letztlich besann sich die Mannschaft wieder auf ihr Teamplay, wie von Trainer Jens Reimers gefordert, und konnte mit einer 59:41-Führung ins Schlussviertel gehen. Bei Köln machte sich jetzt zunehmend eine hohe Foulbelastung bemerkbar, Werne spielte geschickt die Partie zu Ende.

 TV Werne: Schulze Kalthoff (18), Wiedey (12), Eichler (2), Bredenbeck (8), Overmann (17), Beckhaus (4), Kortmann (2), Heuser (8), Schulze Pals (7), Vieth (4), Rappl, Backhove (2)

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Volleyball: TV Werne in der Relegation

Kampf um den Klassenerhalt in der Oberliga

Werne Für die Volleyballerinnen des TV Werne steht die Relegation bevor. Am Freitag kommt es zum ersten Spiel in der Dreierrunde. Werne hat als erstes den Vorteil des Heimspiels.mehr...

Tag zwei und drei der Lenklarer Reitertage 2018

St. Georg Werne räumt ab / Heitbaum schnell unterwegs

Werne Sowohl im Springen als auch in der Dressur zeigten die Reiter am Samstag hochkarätige Vorstellungen. Besonders die heimischen Reiter des RV St. Georg Werne holten viele Siege und Platzierungen. Am Sonntag tat dies allen voran Katja Heitbaum vom RV von Nagel Herbern.mehr...

Die Ergebnisse der A-Kreisligisten

Werner SC II verliert in Überzahl

Werne/Herbern/Stockum Die Reserve des SV Herbern hat am Sonntag im Auswärtsspiel in der Fußball-Kreisliga beim Tabellenzweiten SV Rinkerode mit 0:3 (0:1) verloren. Werner SC II verliert verdient gegen TuS Altenberge II und steht weiterhin auf einem Abstiegsplatz.mehr...

Werner SC vergibt Sieg gegen Altenberge

WSC gibt Sieg in letzter Sekunde aus der Hand

WERNE Mit einem 1:1 gegen den Tabellenvierten der Fußball-Landesliga hätte WSC-Coach Lars Müller sicher leben können, wenn man ihn vor dem Spiel gefragt hätte. Angesichts des bärenstarken Auftritts seiner Elf am Sonntag und des Zustandekommens der Punkteteilung, sah das nach den 90 Minuten klar anders aus.mehr...

Lenklarer Reitertage

Erster Sieg für Lutz Gripshöver

werne Gleich am ersten Tag der Lenklarer Reitertage, gibt es einen Erfolg für die heimischen Reiter zu vermelden. Lutz Gripshöver hat das L-Springen gewonnen. Und der RV St. Georg Werne räumte weiter ab.mehr...