Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Berufszirkel im Kolpinghaus für Schüler

Der Berufszirkel im Kolpinghaus bot Gelegenheit, jeweils zehn Mal für zehn Minuten in unterschiedliche Ausbildungsberufe hineinzuschnuppern.

/
Zum zweiten Mal waren gestern Schüler der weiterführenden Schulen von Werne eingeladen, an einer besonderen Form des Speed-Dtaings teilzunehmen: Der Berufszrikel im Kolpinghaus bot den Jugendlichen Gelegenheit, jeweils zehn Mal für zehn Minuten in unterschiedliche Berufsfelder hineinzuschnuppern. Das Angebot reichte von der Fachkraft für Lagerlogistik über Gesundheits- und Krankenplfeger bis hin zum Architekten. Dazu hatten sich die 19 ausstellenden Unternehmern für jedes Berufsfeld spezielle Aufgaben ausgedacht, die von den Teilnehmern gelöst werden mussten. Ein Konzept, das auch Aufmerksamkeit außerhalb Wernes erregt hat.
Zum zweiten Mal waren gestern Schüler der weiterführenden Schulen von Werne eingeladen, an einer besonderen Form des Speed-Dtaings teilzunehmen: Der Berufszrikel im Kolpinghaus bot den Jugendlichen Gelegenheit, jeweils zehn Mal für zehn Minuten in unterschiedliche Berufsfelder hineinzuschnuppern. Das Angebot reichte von der Fachkraft für Lagerlogistik über Gesundheits- und Krankenplfeger bis hin zum Architekten. Dazu hatten sich die 19 ausstellenden Unternehmern für jedes Berufsfeld spezielle Aufgaben ausgedacht, die von den Teilnehmern gelöst werden mussten. Ein Konzept, das auch Aufmerksamkeit außerhalb Wernes erregt hat.

Foto: Daniel Claeßen

Beim Berufszirkel konnten die Schüler auch ihren grünen Daumen testen.
Beim Berufszirkel konnten die Schüler auch ihren grünen Daumen testen.

Foto: Daniel Claeßen

Mehr als nur sortieren heißt es bei der Fachkraft für Lagerlogistik.
Mehr als nur sortieren heißt es bei der Fachkraft für Lagerlogistik.

Foto: Daniel Claeßen

Bei allen Aufgaben - wie hier für den Berufskraftfahrer - standen die Jugendlichen unter Beobachtung der Experten.
Bei allen Aufgaben - wie hier für den Berufskraftfahrer - standen die Jugendlichen unter Beobachtung der Experten.

Foto: Daniel Claeßen

Unter erschwerten Bedingungen: Die Aufgabe für Gesundheits-, Kranken- und Altenpfleger.
Unter erschwerten Bedingungen: Die Aufgabe für Gesundheits-, Kranken- und Altenpfleger.

Foto: Daniel Claeßen

Chirurgische Präzision war am Stand des Krankenhauses gefragt.
Chirurgische Präzision war am Stand des Krankenhauses gefragt.

Foto: Daniel Claeßen

Spaß am Schrauben: Der Stand für Kraftwerksmechatroniker.
Spaß am Schrauben: Der Stand für Kraftwerksmechatroniker.

Foto: Daniel Claeßen

Stromfluss und Schaltungen sind definitiv nicht nur etwas für den männlichen Nachwuchs.
Stromfluss und Schaltungen sind definitiv nicht nur etwas für den männlichen Nachwuchs.

Foto: Daniel Claeßen

Schätzwerte in der Küche: Interessenten für die Ausbildung zum Koch und zum Hotelfachmann.
Schätzwerte in der Küche: Interessenten für die Ausbildung zum Koch und zum Hotelfachmann.

Foto: Daniel Claeßen