Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bienenvölker und Mehrfamilienhaus in Brand: Lange Nacht für Feuerwehr

WERNE Gleich zwei Einsätze hatte der Löschzug Stadtmitte am Montagmorgen. Nachdem der erste Einsatz um 3.36 Uhr beendet war, folgte die nächste Alarmierung bereits um 6.50 Uhr. Beide Male handelte es sich um einen Brand.

/
Die Bewohner konnten sich unverletzt retten.

Der Unterstand für die Bienen konnte nicht mehr gerettet werden.

Um 1.15 Uhr rückten die Feuerwehrleute aus zu in einem Waldstück „Im grünen Winkel“. Dort brannte ein Unterstand für Bienen. Trotz des raschen Eingreifens konnte ein Totalverlust, der aus Holz errichteten Hütte, nicht verhindert werden. Elf Bienenvölker wurden, laut Aussage des Eigentümers, von den Flammen vernichtet. Im Einsatz befanden sich 23 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen. Beendet wurde der Einsatz um 3.36 Uhr mit Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei zur weiteren Brandursachenermittlung.

Eine weitere Alarmierung erfolgte dann um 6.50 Uhr unter dem Einsatzstichwort Wohnungsbrand. In einem Mehrfamilienhaus im Schwalbenweg wurden die Bewohner der Erdgeschosswohnung durch einen lauten Knall geweckt und konnten sich in letzter Minute unverletzt aus der stark verrauchten Wohnung retten.   Ursache hierfür war ein Küchenbrand. Von den zwei vermissten Katzen konnte eine durch die Feuerwehr gerettet werden, das zweite Tier ist vermutlich geflüchtet und war nicht mehr auffindbar. Mehrere Trupps unter Atemschutz konnten das Feuer relativ schnell löschen, trotzdem wurde die Küche total zerstört.

Die Wohnung ist durch die starke Verrauchung unbewohnbar. Weitere Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus wurden, da die Etagentüren beim Verlassen nicht vollständig geschlossen wurden, durch leichte Verrauchung in Mitleidenschaft gezogen. Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt sowie Polizei waren mit 35 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz konnte um 7.45 Uhr beendet werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Grundschulen und Religions-Unterricht

Nach der Wienbrede-Schließung gibt‘s in Werne nur noch katholische Grundschulen

Werne Wenn die Wienbrede-Schule Ende Juli dieses Jahres schließt, bleiben nur drei katholische Grundschulen übrig. Da stellt sich die Frage: Und was ist mit den evangelischen Schülern?mehr...

A1: Unfall und Stau

A1-Sperrung aufgehoben, Stau löst sich langsam auf

Werne/Kamen Auf der Autobahn 1 hat es am Freitag, 20. April, im Berufsverkehr gekracht. Offenbar erlitten bei dem Unfall in Fahrtrichtung Köln mehrere Menschen Verletzungen. Die Autobahn ist mittlerweile wieder frei, der Stau fließt ab.mehr...

Tarif-Streit am Solebad Werne

Solebad: Verdi droht in Sachen Tarif-Verträge mit Aktionen

Werne Das Vorhaben der Gesellschafterversammlung des Solebades, die künftige Belegschaft unter Tarif zu bezahlen, ruft die Gewerkschaft Verdi auf den Plan. Bezirkssekretär Christian Berger kündigt Aktionen an. Er ist kampferprobt.mehr...

Trickbetrug an Seniorin

Drei Trickbetrügerinnen bringen Seniorin um ihren Schmuck

Werne. Ein Trickbetrügerinnen-Trio hat eine 78-jährige Wernerin um ihren Schmuck gebracht. Die Täterinnen gingen so raffiniert vor, dass ihr Opfer nichts bemerkt hat. Erst ein Nachbar wurde aufmerksam.mehr...

Umgehungsstraße in Werne

Ortsumgehung ist vorerst vom Tisch

Werne Nach der positiven Nachricht über die Bewilligung der Zuschüsse für den Radweg parallel der Mühlenstraße in Werne-Stockum musste der Bezirksausschuss in Sachen Ortsumgehung nun eine bittere Pille schlucken. Ganz vom Tisch scheint das Thema allerdings noch nicht zu sein.mehr...