Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Reformationstag und Allerheiligen

Das denken Wernes Pfarrer über Halloween

WERNE Sowohl die evangelische als auch die katholische Kirchengemeinde haben in der kommenden Woche etwas zu feiern: den Reformationstag am 31. Oktober und Allerheiligen am 1. November. Wir haben mit Pfarrdechant Schäfer und Pfarrer Meese über die Feiertage gesprochen - und sie gefragt, ob sie auch Halloween feiern.

Das denken Wernes Pfarrer über Halloween

Wir haben mit Pfarrdechant Schäfer und Pfarrer Meese über Allerheiligen und Halloween gesprochen.

„Halloween ist doof.“ Pfarrdechant Jürgen Schäfer eine ziemlich klare Meinung zu dem neuen Trend. „Ich finde das persönlich furchtbar, weil eine verzerrte christliche Anschauung vermittelt wird. Die Toten sind im Himmel bei Gott und werden nicht in der Dunkelheit losgelassen.“ Sich selbst gruselig zu verkleiden, um sich vor den Untoten zu schützen, findet Schäfer „unsinnig“.

Auch der evangelische Pfarrer Alexander Meese ist kein Halloween-Fan. „Ich persönlich kann damit nichts anfangen. Es ist jetzt da und wer es braucht, kann das machen. Es sollte aber respektiert werden, dass Menschen da nicht mitmachen wollen. Wenn deren Häuser beschmiert werden, finde ich das nicht lustig.“ Dennoch stellt Meese Süßigkeiten parat, falls am Montag Kinder bei ihm klingeln sollten. „Saures gibt es bei mir nicht.“

Pfarrer besucht Theaterstück mit Flüchtlingen

Der Pfarrer freut sich ohnehin viel mehr auf den Reformationstag am 31. Oktober, den er mit seinen Konfirmanden feiert. „Wir werden uns um 19 Uhr ein Theaterstück der Jugendkirche in Hamm anschauen“, erzählt er. „Aufmachen“ lautet das Thema.

Ruhrgebiet/Münsterland Grusel pur: Halloween ist da. Beim Verkleiden sind Kreativität und Zeitaufwand keine Grenzen gesetzt. Wir haben ein echtes Grusel-Paket zusammengestellt: mit Make-Up-Inspirationen, den besten Grusel-Aktionen in der Region und einem Quiz für Horrorfilm-Fans.mehr...

Auch Flüchtlinge spielen in dem Stück mit, das demnächst auch nach Werne kommt. „Am 19. November gibt es ab 15 Uhr Zeit für Gespräche, um 19 Uhr wird das Stück aufgeführt“, so Meese. „Dann werden auch Werner Jugendliche mitwirken.“

Gottesdienste und Lesungen an Allerheiligen

Der 500. Reformationstag, der 2017 ein bundesweiter Feiertag ist, wirft in Werne auch schon seine Schatten voraus: „Es wird über das ganze Jahr verteilt verschiedene Konzerte, Lesungen und Gottesdienste geben“, so Meese. „Wir werden zum Teil mit der katholischen Kirche zusammenarbeiten.“

Dort steht aber am Dienstag erst einmal Allerheiligen an. Für Pfarrdechant Schäfer ist der stillte Feiertag immer noch fest in der Gemeinde verankert: „Das ist schließlich unser Hochfest und das feiern wir ganz normal: Wir gedenken der Verstorbenen und segnen die Gräber.“ Dazu gibt es über den Tag verteilt verschiedene Gottesdienste. Auch Schäfer selbst will das Grab seiner Eltern besuchen. 

NRW Der November ist der Monat der stillen Feiertage. Mit Allerheiligen (1. November), Volkstrauertag (13.) und Totensonntag (20.) gibt es in NRW gleich drei davon. An diesen Tagen gelten Sonderregelungen. Fragen und Antworten zum Thema: Was Allerheiligen erlaubt ist, was nicht - und wie lange an Halloween gefeiert werden darf.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...