Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

TV Werne in der Relegation

Der erster Schritt ist gemacht

werne Die Volleyballerinen des TV Werne haben das erste Relegationsspiel gegen den VfL Ahaus gewonnen. Im dritten Satz hat es der TV spannend gemacht. Ein Spiel steht noch aus

Der erster Schritt ist gemacht

Nach Spielende wurde nur kurz beim TV Werne gefeiert. Es steht noch eine Relegationsspiel an. Foto: Dominik Gumprich

Der erste Schritt ist gemacht. Am Ende hieß es tief durchpusten. Die Volleyballerinnen des TV Werne haben ihr erstes Spiel in der Relegation gewonnen. Mit 3:1 schlugen die Oberliga-Volleyballerinnen den Verbandsligisten VfL Ahaus mit 3:1 (25:14, 25:16, 19:25, 25:16).

TV-Coach Bronek Bakiewicz, der nach sechswöchiger krankheitsbedingter Pause wieder an der Seitenlinie stand, saß nach dem Spiel auf der Bank und holte einmal tief Luft. Seine Mädels hatten es spannender gemacht als notwendig.

Keine Probleme im ersten Satz

Durch den ersten Satz fegte seine Mannschaft nur so durch – 25:14. Die Spielerinnen legten eine ganz andere Körpersprache an den Tag als beim letzten regulären Meisterschaftsspiel gegen Schwerte (0:3). „Ich hatte stets das Gefühle, dass die Mädels es unbedingt wollten. Sie haben mit Spaß gespielt“, sagte Bronek Bakiewicz. Im zweiten Satz leistete sich der Gastgeber zum Ende Unkonzentriertheiten.

Die setzten sich prompt im dritten Satz fort. Es häuften sich die Fehler. Ahaus hatte das Momentum auf seiner Seite. „Aber auch in diesem ganz schlechten Satz war der Wille zu erkennen“, so Bakiewicz. Am Ende scheiterte Werne zwei Mal hintereinander am gegnerischen Block und verlor 19:25. Auf der anderen Seite erzielte Werne viele Punkte durch die gute Blockarbeit, die Bakiewicz‘ Trainerpartner Bernd Purzner in den vergangenen sechs Wochen intensiviert hatte. „Da hat Bernd gut gemacht“, so Bakiewicz, für den die lange Zwangspause nicht einfach war. So konnte er den Trainingsstand der Spielerinnen nicht voll einschätzen, auch wenn es natürlich eine Kommunikation mit Purzner gab. So wechselte Bakiewicz viel durch.

Wichtige Punkte von Jana Reininghaus

Im vierten Satz gab er Jana Reininghaus viel Einsatzzeit. Und das zahlte sich aus. In der Schlussphase sorgte sie für wichtige Punkte. Zum Beispiel beim Stand von 18:12 legte sie zwei Punkte hintereinander drauf zum 20:12 – eine kleine Vorentscheidung. Am Ende hieß es im vierten Satz 25:16 für den TV Werne.

Schnell bedankten sich die Spielerinnen bei den knapp 100 Zuschauern. Ausgiebig gefeiert wurde nicht. Schon am heutigen Samstag steht das zweite Relegationsspiel gegen den RC Sorpesee II an. „Und die schätze ich stärker ein als Ahaus“, sagt Bakiewicz vor dem Auswärtsspiel beim RCS in Sundern.

Oberligarelegation Damen:

Samstag, 21. April, 16 Uhr RC Sorpesee II gegen TV Werne (Halle: Freie Schule am See)

Sonntag, 22. April, 14 Uhr VfL Ahaus gegen RC Sorpesee II

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball Landesliga 4

„Die Mannschaft lebt“

Werne Egal wen man fragt, überall herrscht vor dem Abstiegskracher in der Fußball-Landesliga 4 zwischen Viktoria Heiden und dem Werner SC gute Stimmung. In einem der Lager dürfte sich die Gemütslage nach dem Spiel im Heidener Volksbankstadion, Am Sportzentrum 1, am Montag, 21. Mai, um 15 Uhr aber deutlich ändern.mehr...

Fußball Landesliga 4

Endspiel Nummer zwei für den Werner SC

Werne Endspiel Nummer eins ist erfolgreich abgehakt. Zwei weitere folgen. Am Sonntag, 13. Mai, empfängt der Fußball-Landesligist Werner SC um 15 Uhr im heimischen Lindert Westfalia Gemen. WSC-Trainer Lars Müller erinnert ans Hinspiel.mehr...

Hier steht bald: Handball-Landesliga

Die Handball-Damen des TV Werne sind Meister

werne Die Handball-Damen haben es geschafft. Am letzten Spieltag der Bezirksliga haben sie den Titel geholt. Nächste Saison geht‘s in der Landesliga weiter. Die Damen haben es aber spannend gemacht.mehr...

Handball Bezirksliga

Frauen des TV Werne wollen den Aufstieg eintüten

Werne Nicht nur, aber natürlich vor allem vor solchen Endspielen wie am Mittwoch, 9. Mai, in der Linderthalle gegen Ahlen kribbelt es bei Hansjoachim Nickolay. „Und das trotz meiner 42 Jahre als Trainer“, sagt der 58-jährige Übungsleiter der Handball-Damen des TV Werne. Ein Sieg – und Werne ist Meister.mehr...

Fußball Landesliga 4

Werner SC gewinnt erstes Endspiel

Werne Der Fußball-Landesligist Werner SC hat mit 2:1 bei DJK Eintracht Coesfeld gewonnen. Und das Spiel war genau wie Trainer Lars Müller im Vorfeld betonte „kein Selbstläufer.“ Der WSC hat sich das Leben wieder einmal selbst schwer gemacht.mehr...

Fußball Landesliga 4

WSC-Trainer: „Wir gehören in die Liga“

Werne Die Konkurrenz aus Burgsteinfurt und Gemen punktete fleißig, der Werner SC steht entsprechend unter Druck. Nur noch vier Spieltage bleiben dem WSC in der Fußball-Landesliga Zeit, um die nötigen Punkte einzufahren. Zwei Zähler fehlen auf das rettende Ufer.mehr...