Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Die Meisten wollen zur Wiehagenschule

WERNE Die Wiehagenschule ist offensichtlich die begehrteste Grundschule der Lippestadt. Dies legen die Anmeldezahlen nahe, die das Schulamt für die nächste Sitzung des Schulausschusses am 29. November aufgelistet hat.

/
90 Anmeldungen gibt es an der Wiehagenschule.

Die Grafik zeigt die aktuellen Anmeldezahlen an den Werner Grundschulen.

Erstmals, und dies ist das Besondere, konnten Eltern ihre Kindern für das Schuljahr 2008/2009 eine Schule für ihr Kind frei wählen - das frühere System, nach dem die Schulbezirke die zuständige Schule zwingend vorgeschrieben hatten, ist per Landesgesetz abgeschafft.

Aktuelle Zahlen

Nach den aktuellen Zahlen haben Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigte 90 Kinder an der Wiehagenschule, 79 Kinder an der Uhlandschule angemeldet; 22 Kinder sollen/wollen die Weihbachschule, 44 die Kardinal-von-Galen-Schule in Stockum besuchen.

 

"Außen vor" steht die Wienbredeschule, da sie als einzige Gemeinschaftsgrundschule Regelschule für nicht-katholische Kinder ist. Für sie liegen 48 Anmeldungen vor.

Der Vergleich der tatsächlichen Anmeldezahlen mit einem "Was wäre, wenn ..." zeigt zum Teil Erstaunliches, was Schulfachbereichsleiterin Kordula Mertens allerdings wegen zahlreicher Unwägbarkeiten nicht interpretieren mochte.

Höchstkapazität erreicht

So scheint die Wiehagenschule nicht nur in ihrem unmittelbaren Umfeld sehr beliebt zu sein: Acht Kinder - darunter eins aus Lünen, zwei aus Stockum - mussten abgelehnt werden, weil mit 90 die Höchstkapazität erreicht ist. Und: Hätten nur Eltern die Wiehagenschule gewählt, für die sie die nächstgelegene Schule ist, wären hier nach den Berechnungen der Verwaltung lediglich 65 Kinder angemeldet worden.

Ganz anders sieht's bei der Uhlandschule aus: 79 Kinder wurden angemeldet, gälten die alten Schulbezirksgrenzen noch, wären es 90 gewesen und sogar 128, wenn die Eltern die nächstgelegen Schule gewählt hätten.

Die Zahl der angemeldeten Kinder an der Weihbachschule hat sich im Vergleich nahezu halbiert: 22 Kinder wurden tatsächlich angemeldet, 43 wären es bei der früheren Regelung gewesen.

Insgesamt haben sich die Eltern die Wahl nicht leicht gemacht. In immerhin 50 Fällen, berichtete Kordula Mertens, habe man hinter Eltern hinterher recherchieren müssen, weil sie sich nicht bis zum Stichtag 19.Oktober gemeldet hatten: "Ich bin froh, dass inzwischen aber alle Kinder gefunden und angemeldet sind."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Maikirmes Werne ab 4. 5.

Werner Maikirmes lockt vier Tage mit riesigem Verwirrungsspaß

Werne Ab 4. Mai drehen sich in der Werner Innenstadt wieder die Karussells. Vier Tage dauert der Frühlings-Rummel. In einem Geschäft kann man sich sogar verirren.mehr...

Amazon-Mitarbeiter aus Werne streiken in Berlin

Preis für Amazon-Gründer Jeff Bezos in der Kritik

Werne Amazon-Boss Jeff Bezos soll am Dienstag einen Preis des Axel-Springer-Verlags erhalten – für sein „visionäres Unternehmertum in der Internetwirtschaft“. Verdi gefällt das gar nicht und ruft zum Streik auf. Auch Mitarbeiter von Amazon in Werne fahren dafür nach Berlin.mehr...

Maut-Säule an der B54 in Werne

Blau-grüne Säule überwacht Maut, nicht die Geschwindigkeit

Werne An der B54, kurz vor der Grenze zu Herbern, entsteht momentan eine automatische Mautkontroll-Säule. Das Fundament ist schon fertig. Obwohl sie wie eine Blitzer-Säule aussieht: Die Geschwindigkeiten misst sie nicht.mehr...

Umbau am Moormannplatz Werne

Vorbereitungen für Sanierung am Moormannplatz laufen auf Hochtouren

Werne Der nächste Abschnitt der Innenstadtsanierung Werne steht an. Derzeit laufen intensive Vorbereitungen rund um den Moormannplatz. Wahrscheinlich geht’s im Juli los. Und im nächsten Jahr folgt Abschnitt Nummer 3.mehr...

Grundschulen und Religions-Unterricht

Nach der Wienbrede-Schließung gibt‘s in Werne nur noch katholische Grundschulen

Werne Wenn die Wienbrede-Schule Ende Juli dieses Jahres schließt, bleiben nur drei katholische Grundschulen übrig. Da stellt sich die Frage: Und was ist mit den evangelischen Schülern?mehr...

A1: Unfall und Stau

A1-Sperrung aufgehoben, Stau löst sich langsam auf

Werne/Kamen Auf der Autobahn 1 hat es am Freitag, 20. April, im Berufsverkehr gekracht. Offenbar erlitten bei dem Unfall in Fahrtrichtung Köln mehrere Menschen Verletzungen. Die Autobahn ist mittlerweile wieder frei, der Stau fließt ab.mehr...