Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Hohe kriminelle Energie

Diebstähle: "Antänzer" aus Werne wird verurteilt

Werne Unter anderem mit der Masche eines "Antänzers" soll ein junger Mann sich bei mehreren Diebstählen bereichert haben. Bis zur Urteilsverkündung beim Prozess gegen ihn hatte der Mann geleugnet. Dabei waren die Beweise erdrückend.

Schon bei der Hauptverhandlung am 27. Juni war die Beweislage erdrückend, zu einem Geständnis konnte er sich aber nicht durchringen. Bei dem Fortsetzungstermin am Montag wurden weitere Zeugen gehört. Ein Hausmeister des Christophorus-Gymnasiums identifizierte ihn als Täter des Diebstahls einer Geldbörse aus einem Auto.

Die Verkäuferinnen eines Schuhgeschäftes an der Münsterstraße in Lünen ebenfalls, dort wollte er mit sieben Schuhkartons den Laden verlassen. Einem 23-jährigen Hammer hatte er mit seiner „Antänzer-Masche“ ein Handy aus der Hosentasche gestohlen. Einem Imbiss-Mitarbeiter hatte er das neben der Kasse liegende Handy geschickt entwendet.

Seit fünf Monaten sitzt er in Untersuchungshaft

Der Angeklagte wurde nach dem Erwachsenen-Strafrecht wegen Raub und sechsfachem gewerbsmäßigen Diebstahls  zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. In seiner Urteilsbegründung verwies der Vorsitzende Richter Jan Knappmann auf die hohe kriminelle Energie des Angeklagten, der unter verschiedenen Identitäten in Erscheinung getreten war.

Er habe sein als Flüchtling karges Einkommen aufbessern wollen, indem er skrupellos und gewohnheitsmäßig Verbrechen begangen habe. Mit seinem Tun habe er dem Ruf der rechtschaffenen, Schutz suchenden Flüchtlinge geschadet. Seit fünf Monaten sitzt der Marokkaner in Untersuchungshaft, weitere Verfahren gegen ihn laufen beim Amtsgericht in Dortmund. Ihm droht zudem die Abschiebung.

WERNE Ohne ein Urteil endete die Verhandlung vor dem Jugendschöffengericht im Amtsgericht Lünen. Dort geht es um Raub und sechsfachen gewerbsmäßigen Diebstahl. Ein 19-Jähriger soll Geld und Handys mit dem "Antanz-Trick" gestohlen haben. Er selbst streitet den Großteil der Taten ab und sorgt für weitere Ungereimtheiten.mehr...

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...