Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ein Glas Sekt zum 40-Jährigen

WERNE Zum Wohl!" Mit einem Glas Sekt stoßen die Mitglieder der Prellball-Gruppe des TV Werne auf ihr 40-jähriges Bestehen an.

Ein Glas Sekt zum 40-Jährigen

Das 40-jährge feierte die Damen-Prellball-Gruppe des TV Werne.

"Es gibt doch mehr als "das bisschen Haushalt", das mögen die Damen aus dem Werner Westen vielleicht gedacht haben, als sie unter Federführung von Änne Fleischer 1957 eine eigene Sportgruppe gründeten. Der damalige Gymnastikkurs in Kooperation mit der Familienbildungsstätte traf sich einmal wöchentlich in der Turnhalle der Marienschule. "Wir waren ja alle noch so nicht motorisiert", erklärt Übungsleiterin Änne Fleischer und lacht. Seit 25 Jahren dem TV Werne treu Bald entdeckten die sportlichen Damen allerdings ihre gemeinsame Leidenschaft für das Prellballspiel. Vor rund 25 Jahren fand die Gruppe zum TV Werne, dem sie auch heute noch treu ist. Aber nicht nur das gemeinsame Ballspiel hat die Damen über die Jahre zusammengeschweißt, sondern auch die gemeinsamen Freizeitaktivitäten und Ausflüge zum Beispiel auf verschiedene Nordseeinseln. Einmal im Monat treffen sich alle Mitglieder reihum bei einer Kollegin zum gemeinsamen Frühstück.

Das 40-jährige feierten sie am Mittwoch bei Grete Fittinghoff. Wer sich aus der Damenwelt mit Ende 50 auch noch für Prellball interessiert und das gesellige Beisammensein liebt, ist herzlich in der Gruppe willkommen. Die zwölfköpfige "Prellball-Riege" trifft sich jeden Mittwoch zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr in der Turnhalle der Realschule.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Feuerwehr Werne rückte zum Krankenhaus aus

Auslaufendes Öl und Benzin forderten Werner Feuerwehrleute

Werne Zu gleich zwei Einsätzen mit auslaufenden Flüssigkeiten musste die Werner Feuerwehr binnen weniger Stunden ausrücken. Einer der Einsatzorte befand sich am Werner St.-Christophorus-Krankenhaus.mehr...

Streuobstwiese an der Capeller Straße in Werne blüht

Auf der Streuobstwiese von Willi Fleige stehen mehr als 100 Obstbäume

Werne Die Streuobstwiese von Bauer Willi Fleige steht derzeit in voller Blüte. Täglich schaut der 96-Jährige auf die Blütenpracht und hat dabei nur einen Wunsch: Hoffentlich erlebt er in diesem Jahr nicht wieder die böse Überraschung wie im vergangenen Jahr.mehr...

Austauschstudenten aus Kentucky sind in Werne

Lehramtsstudenten aus den USA lernen am Anne-Frank-Gymnasium

Werne Wieder sind Austauschstudenten aus der amerikanischen Partnerstadt Bowling Green (Kentucky) zu Gast in Werne. Sie kommen in Gastfamilien unter. Dabei lernen die Studenten auch ganz neue Wege der Kommunikation kennen.mehr...

Unfall auf der Nordlippestraße in Werne

Autofahrer weicht Reh aus und landet im Busch

Werne Mit dem Schrecken davon gekommen sind zwei Werner am Dienstagabend auf der Nordlippestraße. Weil sie einem Reh auf der Fahrbahn auszuweichen wollten, landeten die beiden mit ihrem Pkw direkt im Buschwerk. Beide blieben unverletzt – die Feuerwehr stand jedoch vor einer Herausforderung.mehr...

Nach Schließung von Black.de in Werne

Zieht Tedi jetzt in die alten Black.de-Räume?

Werne Nach zehn Monaten im Steinhaus-Center verschwindet Black.de in Werne wieder vom Markt. Nun hat sich das Dortmunder Unternehmen zur Zukunft der Tedi-Filiale in den Räumen nebenan geäußert.mehr...

Ausbau der Autobahn 1 sorgt für rege Diskussionen

Beim Ausbau der Autobahn 1 bei Werne sorgen sich Anwohner um den Lärmschutz

Werne Die A1 soll bis 2027 zwischen dem Kamener Kreuz und der Anschlussstelle Hamm-Bockum/Werne auf sechs Spuren ausgebaut werden. Um über den Fortschritt der Pläne zu informieren und mögliche Einwände der Anwohner zu hören, lud der verantwortliche Landesbetrieb Straßen.NRW am Dienstagabend zur Veranstaltung „Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung“ ins Haus Tingelhoff ein. Ein Thema sorgte besonders für Diskussionsstoff.mehr...