Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kanalbauarbeiten Horster Straße

Einbahnstraße: Letzte Nervenprobe an der Horster Straße

Werne Die Bauarbeiten an der Horster Straße in Werne neigen sich zwar langsam dem Ende zu. Doch bis der Verkehr endgültig wieder fließt, müssen die Autofahrer in den Osterferien noch eine Nervenprobe bestehen.

Einbahnstraße: Letzte Nervenprobe an der Horster Straße

Die Horster Straße erhält in den Osteferien eine neue Fahrbahndecke. Die Kanalarbeiten an den Anliegerstraßen dauern hingegen noch an. Foto: Daniel Claeßen

Eigentlich sollten sämtliche Arbeiten an Horster Straße, Bergstraße, Ostkamp und Eick sowie Goerdeler Straße Ende Mai abgeschlossen sein. Nach nassem Herbst und starkem Frost steht fest: Das klappt nicht. Bereits zu Beginn des insgesamt 4,1 Millionen Euro teuren Projekts vor einem Jahr hatte Wilko Böcker vom Kommunalbetrieb Werne (KBW) angesichts von geplanten 14 Monaten Bauzeit erklärt: „Das ist schon sportlich.“ Worauf sich Anwohner und Autofahrer nun noch einstellen müssen, klären wir in unserem Fragen und Antworten.


Wie ist momentan die Lage an der Horster Straße?

Vorsichtig formuliert: angespannt. Zumindest, wenn es nach einigen Anwohnern geht, die gegenüber unserer Redaktion ihrem Ärger Luft gemacht haben: Bauschutt auf den Straßen, keine Reinigung, Schlaglochpisten und wackelnde Hauswände – die Anlieger haben den Kanal voll. Doch Wilko Böcker malt einen Silberstreif an den Horizont: „In den Osterferien bekommt die Horster Straße ihre neue Fahrbahndecke.“ Danach wäre zumindest an dieser Straße vorerst Ruhe – von einigen kleineren Arbeiten an Gehwegen abgesehen.


Wie geht das genau vonstatten?

Um den Schulbetrieb nicht zu beeinflussen, hat der KBW mit der Schulleitung abgesprochen, die Arbeiten zwischen dem 26. März und 6. April durchzuführen. Während dieser Zeit wird die Horster Straße zwischen Dornberg und Bergstraße zur Einbahnstraße: Nur Fahrzeuge, die von Horst in Richtung Innenstadt fahren, können das rund 400 Meter lange Teilstück passieren. „Eine andere Regelung zum Beispiel mit einer Ampel hätte nicht funktioniert, weil wir dann die Arbeiten nicht in diesen zwei Wochen durchziehen könnten“, sagt Wilko Böcker.


Und was ist mit der Gegenrichtung?

Der Verkehr wird über Hansaring, Stockumer Straße, Ostring und Dornberg umgeleitet. „Die Schilder stellen wir zügig auf, die Sperrung gilt aber erst ab dem 26. März“, betont Böcker.

Was ist mit den Anliegerstraßen?

Die Kreuzung Holtkamp wird gesperrt – von hier ist weder ein Abbiegen auf noch von der Horster Straße möglich. Bergstraße, Ostkamp und Eick sind während der Osterferien passierbar, die Autofahrer können von dort aber wegen der Einbahnstraßenregelung nur in Richtung Innenstadt auf die Horster Straße abbiegen.


Sind die Anliegerstraßen dann bereits fertig?

Nein. Ostkamp und Bergstraße sind derzeit gesperrt, der Eick bleibt so lange passierbar, bis die Bergstraße fertig ist. Dann wird auch dort das letzte Teilstück gepflastert. Bis dann auch der Ostkamp und die Goerdeler Straße fertig werden, kann es laut Böcker noch dauern: „Bis Ende Mai schaffen wir das nicht. Ich kann aber jetzt noch nicht sagen, wieviellänger wir brauchen.“ Man sei nun dabei, im Herbst und Winter verlorene Zeit wieder aufzuholen. „Mal sehen, was wir da rausholen können.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Maut-Säule an der B54 in Werne

Blau-grüne Säule überwacht Maut, nicht die Geschwindigkeit

Werne An der B54, kurz vor der Grenze zu Herbern, entsteht momentan eine automatische Mautkontroll-Säule. Das Fundament ist schon fertig. Obwohl sie wie eine Blitzer-Säule aussieht: Die Geschwindigkeiten misst sie nicht.mehr...

Umbau am Moormannplatz Werne

Vorbereitungen für Sanierung am Moormannplatz laufen auf Hochtouren

Werne Der nächste Abschnitt der Innenstadtsanierung Werne steht an. Derzeit laufen intensive Vorbereitungen rund um den Moormannplatz. Wahrscheinlich geht’s im Juli los. Und im nächsten Jahr folgt Abschnitt Nummer 3.mehr...

Grundschulen und Religions-Unterricht

Nach der Wienbrede-Schließung gibt‘s in Werne nur noch katholische Grundschulen

Werne Wenn die Wienbrede-Schule Ende Juli dieses Jahres schließt, bleiben nur drei katholische Grundschulen übrig. Da stellt sich die Frage: Und was ist mit den evangelischen Schülern?mehr...

A1: Unfall und Stau

A1-Sperrung aufgehoben, Stau löst sich langsam auf

Werne/Kamen Auf der Autobahn 1 hat es am Freitag, 20. April, im Berufsverkehr gekracht. Offenbar erlitten bei dem Unfall in Fahrtrichtung Köln mehrere Menschen Verletzungen. Die Autobahn ist mittlerweile wieder frei, der Stau fließt ab.mehr...

Tarif-Streit am Solebad Werne

Solebad: Verdi droht in Sachen Tarif-Verträge mit Aktionen

Werne Das Vorhaben der Gesellschafterversammlung des Solebades, die künftige Belegschaft unter Tarif zu bezahlen, ruft die Gewerkschaft Verdi auf den Plan. Bezirkssekretär Christian Berger kündigt Aktionen an. Er ist kampferprobt.mehr...

Trickbetrug an Seniorin

Drei Trickbetrügerinnen bringen Seniorin um ihren Schmuck

Werne. Ein Trickbetrügerinnen-Trio hat eine 78-jährige Wernerin um ihren Schmuck gebracht. Die Täterinnen gingen so raffiniert vor, dass ihr Opfer nichts bemerkt hat. Erst ein Nachbar wurde aufmerksam.mehr...