Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Einzigartiges Projekt soll Hof Waterhues wachküssen

WERNE Mehr als ein Jahrzehnt befand sich der Hof Waterhues in Lenklar im Dornröschenschlaf. Nun wird er durch eine Hausgemeinschaft für jung gebliebene und ältere Menschen zu neuem Leben erweckt.

von Von Rudolf Zicke

, 06.11.2007
Einzigartiges Projekt soll Hof Waterhues wachküssen

Projektplanerin Martina Franke hofft, dass sämtliche Renovierungs- und Umbauarbeiten im Jahre 2009 abgeschlossen sind.

Die aus Bergkamen stammende Familie Schürmann, in deren Besitz sich das 1885 von Anton Waterhues errichtete Gehöft seit 15 Jahren befindet, plant dort ein in Werne bislang einzigartiges Projekt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige