Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Erste Sommertage: So kühlen sich die Werner ab

Tipps für die Hitzeschwankungen

Am Freitag 32 Grad, am Samstag nur noch 22 - dabei wechseln sich Sonne und Hitzegewitter ab. Bei vielen macht da der Kreislauf schlapp. Werner Ärzte geben Tipps, wie man sich bei starken Temperaturschwankungen am besten verhält. Wer die Hitze im Schwimmbad bekämpfen will, findet hier auch Alternativen zum Solebad.

WERNE

von Martina Niehaus

, 05.06.2015

„Langsam gehen lassen“, betont Dr. med. Hans Piepenbrock aus Werne. Der Mediziner weiß, dass nicht nur Senioren und kleine Kinder unter starken Temperaturschwankungen leiden. Auch jüngere Menschen habe Probleme – besonders, wenn man ohnehin zu niedrigen oder zu hohen Blutdruck hat. Er empfiehlt allen Wernern, viel zu trinken.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige