Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Freundliche Übernahme

WERNE Auf neue, junge Gesichter werden die Kunden der Sparkassenfiliale in Stockum ab dem 21. November treffen: Denn von jenem Mittwoch an übernehmen für eine Woche neun Auszubildende der Sparkasse die Filiale im Werner Osten.

Freundliche Übernahme

Diese Auszubildenden übernehmen ab dem 21. November für eine Woche die Sparkassenfiliale in Stockum, links Vorstandsvorsitzender Thomas Lohmann.

"Sie wollen das bisher erlernte eigenverantwortlich anwenden und umsetzen", erklärt Vorstandsvorsitzender Thomas Lohmann das Ziel dieser Maßnahme: "Ein Praxistest unter realen Bedingungen ist die ideale Prüfung für angehende Sparkassenangestellte."

Dabei setzt das Bankhaus wie im vergangenen Jahr auf die Eigenverantwortlichkeit und die Motivation ihrer Auszubildenden. 2006 hatten sie für eine Woche die Filiale am Windmühlenberg übernommen - ein Experiment, das beim Westfälisch-Lippischen Sparkassen- und Giroverband (WLSGV) auf ein sehr starkes Interesse stieß, wie Lohmann nicht ohne Stolz erzählt.

Ideale Übung

Deshalb habe der Verband die Werner Sparkasse gebeten, ihre Konzeption im Rahmen einer Fachtagung im März 2008 Führungskräften und Mitarbeitern der Personalentwicklung vorzustellen.  Vom 21. bis zum 27. November übernehmen die Auszubildenden nun alle Tätigkeiten in der Geschäftsstelle, von Kassen- und Servicedienstleistungen bis hin zu Beratungsgesprächen und Sachbearbeitungsaufgaben. Die Filialleitung wurde Jörn Podchull übertragen, für den Auszubildenden im dritten Lehrjahr bedeutet dies einen "Aufstieg", er war im vergangenen Jahr als stellvertretender Filialleiter dabei.

"Es ist die ideale Übung für das, was dann in den Prüfungen auf mich zukommt", meint er. Die neunköpfige Mannschaft konnte selbst entscheiden, wie sie ihre Aufgaben aufteilt und wer welche Funktion ausübt.  Die Vorbereitungen für dieses Projekt, so erzählen die adrett gekleideten Damen und Herren, liefen bereits seit August auf Hochtouren; sie haben sich einiges vorgenommen. So wollen sie alle jungen Menschen von 21 bis 30 Jahren anschreiben und ihnen ein Beratungsgespräch zum Thema "Eigenheim" anbieten.

Gewinnspiel

Bei einem Gewinnspiel locken fünfmal zwei Karten für Bundesligaspiele von Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Für den Fall der Fälle ist auch gesorgt: Sollten die angehenden Bankkaufleute tatsächlich auf eine zu große Herausforderung treffen, steht Jürgen Hackstein, der Leiter der Geschäftsstelle in Stockum, im Hintergrund bereit.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Grundschulen und Religions-Unterricht

Nach der Wienbrede-Schließung gibt‘s in Werne nur noch katholische Grundschulen

Werne Wenn die Wienbrede-Schule Ende Juli dieses Jahres schließt, bleiben nur drei katholische Grundschulen übrig. Da stellt sich die Frage: Und was ist mit den evangelischen Schülern?mehr...

A1: Unfall und Stau

A1-Sperrung aufgehoben, Stau löst sich langsam auf

Werne/Kamen Auf der Autobahn 1 hat es am Freitag, 20. April, im Berufsverkehr gekracht. Offenbar erlitten bei dem Unfall in Fahrtrichtung Köln mehrere Menschen Verletzungen. Die Autobahn ist mittlerweile wieder frei, der Stau fließt ab.mehr...

Tarif-Streit am Solebad Werne

Solebad: Verdi droht in Sachen Tarif-Verträge mit Aktionen

Werne Das Vorhaben der Gesellschafterversammlung des Solebades, die künftige Belegschaft unter Tarif zu bezahlen, ruft die Gewerkschaft Verdi auf den Plan. Bezirkssekretär Christian Berger kündigt Aktionen an. Er ist kampferprobt.mehr...

Trickbetrug an Seniorin

Drei Trickbetrügerinnen bringen Seniorin um ihren Schmuck

Werne. Ein Trickbetrügerinnen-Trio hat eine 78-jährige Wernerin um ihren Schmuck gebracht. Die Täterinnen gingen so raffiniert vor, dass ihr Opfer nichts bemerkt hat. Erst ein Nachbar wurde aufmerksam.mehr...

Umgehungsstraße in Werne

Ortsumgehung ist vorerst vom Tisch

Werne Nach der positiven Nachricht über die Bewilligung der Zuschüsse für den Radweg parallel der Mühlenstraße in Werne-Stockum musste der Bezirksausschuss in Sachen Ortsumgehung nun eine bittere Pille schlucken. Ganz vom Tisch scheint das Thema allerdings noch nicht zu sein.mehr...