Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: SV Herbern siegt 1:0 in Südkirchen - Torschütze im Abseits?

SÜDKIRCHEN Der SV Herben hat sich im vorgezogenen Bezirksligaderby am Samstagabend mit 1:0 (0:0) beim SV Südkirchen durchgesetzt. Dabei hatte SVS-Spielertrainer Mark Bördeling vor der Partie doch noch gesagt: "Wir werden nicht verlieren." Dem Spielverlauf nach hätte es auch durchaus anders ausgehen können. Aber im SV Herbern siegte das Team mit der kälteren Schnauze.

/

Rodrigo de Sousa (l.) war der Mann des Tages im Bezirksligaderby, denn er erzielte das einzige Tor des Tages - den 1:0-Siegtreffer für den SV Herbern.

Schütze des goldenen Tores war in der 74. Minute Rodrigo de Sousa. Er traf allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. Der Aufstiegsanwärter aus Herbern bestimmte zwar in der Anfangsphase das Spiel, doch dann übernahmen die Südkirchener das Kommando. Schnell wurde der Ball gespielt, die Pässe fanden auch zumeist den Mitspieler. Der SVS erspielte sich einige gute Möglichkeiten. So tauchte Julian Rohlmann in der 30. Minute allein vor dem Herbener Keeper Jens Lassak auf, traf das Tor aber nicht. Wenige Minuten später machte es Rohlmann zwar besser, doch diesmal parierte Lassak mit einer Glanztat. Wie ausgewechselt kam der SV Herbern in der zweiten Hälfte aus der Kabine. Die Gäste machten nun Druck, schnürten den SV Südkirchen in der eigenen Hälfte ein. Doch Torchancen erspielte sich der SV Herbern vorerst nicht.

In der 74. Minute wurde Torjäger Rodrigo de Sousa geschickt, hatte nur noch den SVS-Keeper Gebhardt vor sich und schob überlegt zum Siegtreffer ein. Die Südkirchener reklamierten auf Abseits, doch Schiedsrichter Wesseling erkannte den Treffer an. Die Südkirchener warfen nun alles nach vorn, Herbern zog sich in die Abwehr zurück. In der 88. Minute wäre fast noch der Ausgleich gefallen, doch ein Bördeling-Kopfball verfehlte knapp das Tor.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball: Bezirksligen

Ein klarer Sieg und eine knappe Niederlage

Werne Sowohl für die Damen als auch die Herren des TV Werne ging es am Samstag in der Handball-Bezirksliga gegen die SGH Unna-Massen – mit jeweils komplett unterschiedlichem Ausgang.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Sv Stockum kommt ohne Luft zu einem Punkt

Stockum Mit einem Punkt im Gepäck ist der SV Stockum am Sonntag vom Spiel beim TuS Lohauserholz-Daberg II zurückgekommen. Die Stockumer mussten merken: Da ist viel Luft nach oben bei uns in der Fußball-Kreisliga A.mehr...

Volleyball: Oberliga

Der TV Werne entwickelt sich zum Favoritenschreck

Werne Die Volleyballdamen des TV Werne haben für den nächsten Paukenschlag in der Oberliga gesorgt. Die Wernerinnen sind die erste Mannschaft der Liga, die Hörde in dieser Saison mit nur einem Satzverlust schlagen konnte.mehr...

Basketball: 2. Regionalliga

Der Druck auf die LippeBaskets Werne steigt

Werne Nach einem umkämpften Spiel mussten sich die LippeBaskets am Samstag dem BSV Wulfen mit 83:90 geschlagen geben. Sebastian Voigt feierte dabei sein Comeback – wenn es auch nur ein kurzes war.mehr...

Basketball: 2. Regionalliga

LippeBaskets können auf Sebastian Voigt setzen

Werne Als Aufstiegskandidat mit den beiden Internationalen Connell Crossland und Peter Marcic in die Saison gestartet, musste sich der BSV Wulfen von seinem Saisonziel allerspätestens nach der Niederlage gegen Schwelm Ende Januar verabschieden. Das hatte auch Folgen für den Kader und erhöht die Chancen für die LippeBaskets im Heimspiel am Samstagabend, etwas mitzunehmen. Zudem kehrt mit Sebastian Voigt ein Mann für den Spielaufbau zurück.mehr...

Volleyball: Oberliga

TVW-Damen standen vor Duell mit Hörde unter Beobachtung

Werne Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne befinden sind in bestechender Form. Es ist noch nicht so lange her, dass die Mannschaft von Bronek Bakiewicz und Bernd Purzner nach acht Niederlagen in Folge angezählt war, doch seit dem Jahreswechsel läuft es für den TV Werne wieder rund. Der kommende Gegner hat die Wernerinnen zur Sicherheit per Video analysiert.mehr...