Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: SVH-Frauen sind Spitze

HERBERN Mit einem sensationellen 7:0-Sieg schafften die Herberner Damen am letzten Spieltag der Hinrunde den Sprung auf den ersten Tabellenplatz der Kreisliga.

Fußball: SVH-Frauen sind Spitze

Stephan Heitbaum, Trainer der Frauen des SV Herbern.

SV Herbern - BV Lünen 7:0 (2:0) - Von Beginn an war die Mannschaft von Trainer Stephan Heitbaum  bemüht, dem Gegner ihr Spiel aufzudrücken und kamen auch in den ersten Minuten zu zahlreichen Chancen. Ulrike Tewes sorgte dann in der 17. Minute zum ersten Mal für großen Jubel auf Herberner Seite, als sie zum 1:0 einschob.

In der Folge kam Lünen nur in der 21. Minute zu einer Chance, als ein Distanzschuss aus zweiter Reihe am Pfosten abprallte. Aufregung gab es in der 27. Minute als Marina Roters einen Elfmeter verschoss. Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte Laura Brockmeier für die verdiente 2:0-Führung.

In der zweiten Hälfte brach Marina Roters die erwartete Gegenwehr des Gegners durch ihren Treffer zum 3:0 - die Vorentscheidung. denn Dagmar Eidecker vollendete nach einem Spaziergang durch die Lünener Hälfte ein sehenswertes Solo zum 4:0.

Sie war es auch die nur fünf Minuten später auf 5:0 erhöhte. Nach einem Freistoss von Bianca Hesse war eine Lünener Abwehrspielerin auch noch behilflich und lenkte den Ball zum 6:0 in die Maschen.

Acht Minuten vor Schluss musste das Spiel nach einer schweren Verletzung einer Lünener Spielerin für längere Zeit vom souveränen Schiedsrichter Martin Schüßler, der in dieser brisanten Partie nie Unruhe aufkommen ließ, unterbrochen werden.

Nach Wiederanpfiff der Begegnung setze Ulrike Tewes mit ihrem zweiten Treffer einen gelungenen Schlusspunkt unter eine faire Partie.

Die Rückrunde in der Kreisliga A beginnt bereits am kommenden Wochenende mit dem Spiel gegen den SV Südkirchen. Anstoß ist am 18.11. um 16.15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Herbern.

Team und Tore SV Herbern: Lünebrink, Hesse, Bartsch, Weatherley, Feldmann, Bröcker, Roters (70. Wenge), Brockmeier, Klingel, D. Eidecker, TewesTore: 1:0 (17.) Tewes, 2:0 (41.) Brockmeier, 3:0 (55.) Roters, 4:0 (60.), 5:0 (65.) beide D. Eidecker, 6:0 (80.) ET, 7:0 (87.) Tewes

B-Juniorinnen - SV Herbern - Werner SC 4:0 - Von Beginn an waren die Herberner Nachwuchskickerinnen überlegen, allein ein Treffer fehlte. Den besorgte dann nach 22 Minuten Steffi Spahn. Bereits zwei Minuten später erhöhte Franziska Köhler dann nach einer Ecke auf 2:0. In der zweiten Halbzeit kombinierten die Herberner Mädchen weiterhin und wurden dafür in der 60. Minute durch Treffer von Lena Messner und Julia Krüger belohnt.

Auch die Werner Spielerinnen hatten Chancen, doch scheiterten sie meist an der Herberner Torhüterin Mona Frigge oder eigenem Pech im Abschluss.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tag zwei und drei der Lenklarer Reitertage 2018

St. Georg Werne räumt ab / Heitbaum schnell unterwegs

Werne Sowohl im Springen als auch in der Dressur zeigten die Reiter am Samstag hochkarätige Vorstellungen. Besonders die heimischen Reiter des RV St. Georg Werne holten viele Siege und Platzierungen. Am Sonntag tat dies allen voran Katja Heitbaum vom RV von Nagel Herbern.mehr...

Die Ergebnisse der A-Kreisligisten

Werner SC II verliert in Überzahl

Werne/Herbern/Stockum Die Reserve des SV Herbern hat am Sonntag im Auswärtsspiel in der Fußball-Kreisliga beim Tabellenzweiten SV Rinkerode mit 0:3 (0:1) verloren. Werner SC II verliert verdient gegen TuS Altenberge II und steht weiterhin auf einem Abstiegsplatz.mehr...

Werner SC vergibt Sieg gegen Altenberge

WSC gibt Sieg in letzter Sekunde aus der Hand

WERNE Mit einem 1:1 gegen den Tabellenvierten der Fußball-Landesliga hätte WSC-Coach Lars Müller sicher leben können, wenn man ihn vor dem Spiel gefragt hätte. Angesichts des bärenstarken Auftritts seiner Elf am Sonntag und des Zustandekommens der Punkteteilung, sah das nach den 90 Minuten klar anders aus.mehr...

Lenklarer Reitertage

Erster Sieg für Lutz Gripshöver

werne Gleich am ersten Tag der Lenklarer Reitertage, gibt es einen Erfolg für die heimischen Reiter zu vermelden. Lutz Gripshöver hat das L-Springen gewonnen. Und der RV St. Georg Werne räumte weiter ab.mehr...

Fußball Landesliga 4

Trainer des Werner SC hat eine geheime Formel

werne Im Abstiegskampf der Fußball Landes Liga 4 hat der Werner SC den TuS Altenberge vor der Brust. WSC-Trainer Lars Müller hat seinen Jungs eine Rechnung präsentiert, wie die Klasse gehalten werden kann.mehr...