Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Vereine vor Saisonstart noch nicht sehr überzeugend

KREISGEBIET Knapp eine Woche vor dem Saisonstart haben die Fußballvereine ihre Generalproben absolviert. Und die verliefen meist nicht überzeugend. Für die Trainer bietet sich die Chance, noch einiges zu ändern.

/
Eintracht-Trainer Heiko Schelle ist noch nicht zufrieden.

Trainer Andreas Zinke aus Werne hat viel über seine Mannschaft gelernt.

Der SV Herbern gewann sein Pokalspiel mit Mühe in Nordkirchen, der SV Stockum beendete sein Trainingslager mit einer 1:5-Schlappe gegen den Königsborner SV.   Auch die Eintracht aus Werne enttäuschte mit einer 2:3-Niederlage gegen Walstedde und schließlich hatte nur der Werner SC beim Pokalspiel gegen den B-Ligisten BW Ottmarsbocholt das Glück auf seiner Seite.

Für die Trainer war der Pokalspieltag wichtig, um Erkenntnisse zu sammeln. "Hier stehen die Spieler unter Druck, wie an jedem Spieltag in der Meisterschaft", so Andreas Zinke. Dass seine Mannschaft so unendlich viel Mühe mit dem kampfstarken Außenseiter Ottmarsbocholt hatte, war für den Trainer Andreas Zinke nicht uninteressant. "Ich kann besser aus so einem knappen Spiel Erkenntnisse gewinnen, als wenn wir heute 5:0 gewonnen hätten", erklärte er nach dem Spiel. Den Sieg nach Elfmeterschießen bezeichnete Zinke "als glücklich, aber nicht unverdient". In der Meisterschaft kann man meistens nicht aufs Glück bauen, daher "werden am Sonntag in Selm einige Positionen verändert".

SV Herbern auf Sparflamme Beim Spiel des SV Herbern in Nordkirchen muss man natürlich beachten, dass die Mannschaft das Nordlippe-Turnier in den Knochen hatte und noch am Samstag in Bockum das Endspiel bestreiten musste. "Wir haben daher Ergebnis orientiert gespielt", sagte SVH-Trainer Ralf Dreier.

Noch nicht zufrieden ist Heiko Schelle. Die Vorbereitung wurde überschattet von der schweren Verletzung von Ertekin Güner, der mit seinem Kreuzbandriss vorerst ausfällt. "So ein Pech, das ist wie im vergangenen Jahr, als sich in der Vorbereitung Heiko Schelle das Bein brach", jammerte Franz-Josef Goßling, Fußballchef der Eintracht. Ob beim Jubiläumsturnier in Rünthe oder beim letzten Test gegen Walstedde (2:3), die Kommentare von Eintracht-Trainer Heiko Schelle (Foto) sind identisch: "Wir machen immer noch die Fehler, die wir in der letzten Saison gemacht haben."

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

Eintracht abgesagt, Stockum wartet noch

Werne/Stockum Tagsüber sonnig mit recht angenehmen Temperaturen, nachts knackig kalt. Bescheidene Voraussetzungen, um auf einem Hartplatz unter der Woche ein Spiel nach Einbruch der Dunkelheit ab 19.30 zu spielen. Bei Eintracht Werne und SV Stockum gab es dazu am Dienstag verschiedene Entscheidungen. mehr...

Handball: Bezirksligen

Ein klarer Sieg und eine knappe Niederlage

Werne Sowohl für die Damen als auch die Herren des TV Werne ging es am Samstag in der Handball-Bezirksliga gegen die SGH Unna-Massen – mit jeweils komplett unterschiedlichem Ausgang.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Sv Stockum kommt ohne Luft zu einem Punkt

Stockum Mit einem Punkt im Gepäck ist der SV Stockum am Sonntag vom Spiel beim TuS Lohauserholz-Daberg II zurückgekommen. Die Stockumer mussten merken: Da ist viel Luft nach oben bei uns in der Fußball-Kreisliga A.mehr...

Volleyball: Oberliga

Der TV Werne entwickelt sich zum Favoritenschreck

Werne Die Volleyballdamen des TV Werne haben für den nächsten Paukenschlag in der Oberliga gesorgt. Die Wernerinnen sind die erste Mannschaft der Liga, die Hörde in dieser Saison mit nur einem Satzverlust schlagen konnte.mehr...

Basketball: 2. Regionalliga

Der Druck auf die LippeBaskets Werne steigt

Werne Nach einem umkämpften Spiel mussten sich die LippeBaskets am Samstag dem BSV Wulfen mit 83:90 geschlagen geben. Sebastian Voigt feierte dabei sein Comeback – wenn es auch nur ein kurzes war.mehr...

Basketball: 2. Regionalliga

LippeBaskets können auf Sebastian Voigt setzen

Werne Als Aufstiegskandidat mit den beiden Internationalen Connell Crossland und Peter Marcic in die Saison gestartet, musste sich der BSV Wulfen von seinem Saisonziel allerspätestens nach der Niederlage gegen Schwelm Ende Januar verabschieden. Das hatte auch Folgen für den Kader und erhöht die Chancen für die LippeBaskets im Heimspiel am Samstagabend, etwas mitzunehmen. Zudem kehrt mit Sebastian Voigt ein Mann für den Spielaufbau zurück.mehr...