Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: WSC blickt "von Spiel zu Spiel"

WERNE Der Werner SC ist in der Kreisliga A die Mannschaft der Stunde. Das Team von Trainer Andreas Zinke feierte am Sonntag mit dem 4:1 gegen Union Lüdinghausen den siebten Sieg in Folge bei einem Torverhältnis von 23:5-Toren.

Fußball: WSC blickt "von Spiel zu Spiel"

WSC-Trainer Andreas Zinke blickt gespannt auf das Derby in Stockum.

Im Spiel gegen Lüdinghausen war Marc Fuhrmann auffälligster Spieler. Drei der vier Treffer bereitete der 20-Jährige vor. "Wie Marc den Ball mitnimmt und die Übersicht behält, einfach Klasse", so Zinke, der allerdings alles andere als rundherum zufrieden war, vor allem, weil nach der 2:1-Führung doch einige Nachlässigkeiten in der Abwehr erkennbar wurden.

Alles deutet jetzt auf einen Zweikampf mit dem Tabellenführer FC Nordkirchen hin. Am 30. November treffen beide Teams aufeinander - leider findet das Spiel auf dem Aschenplatz im Sportzentrum Lindert statt, da das Stadtstadion bis dahin gesperrt ist.

Zinke blieb gelassen Als direkt nach dem Spiel gegen Lüdinghausen die Nachricht von der Nordkirchener Niederlage bekannt wurde, blieb Trainer Andreas Zinke auffällig ruhig. "Für mich ist wichtig, dass man jezt weiß, Nordkirchen ist nicht unschlagbar", lautete sein Kommentar. "Unser Blick darf sich jetzt nur auf das nächste Spiel richten, das ist beim PSV Bork und wird richtig schwer". Nach dem Spiel gegen Bork folgt das Werner Ortsderby: am 16. November ist Eintracht Werne beim WSC zu Gast.

Ohne Termin ist noch das Nachholspiel gegen GS Cappenberg. Der Aufsteiger ist mit zwei Spielen in Rückstand und trägt sein erstes Nachholspiel am 22. November gegen Seppenrade II aus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reitertage Lenklar

Jens Baackmann gewinnt den Großen Preis

Werne Der Reiter des ZRFV Albachten gewinnt den Großen Preis von Lenklar im Stechen. Er löst Toni Haßmann ab, der nach Siegen 2016 und 2017 den Hattrick in Lenklar holen wollte. Und was macht der Hausherr?mehr...

Volleyball-Relegation

TV Werne steigt in die Verbandsliga ab

Werne Der Auftaktsieg gegen Ahaus war am Ende wertlos: Nach einem 1:3 gegen Sorpesee II müssen die Volleyball-Damen des TV Werne den Gang in die Verbandsliga antreten. Die Nerven wurden ihnen zum Verhängnis.mehr...

Fußball-Landesliga: Werner SC

Rückschlag für Werner SC im Abstiegskampf

Werne Der heimische Landesligist Werner SC verliert beim direkten Konkurrenten SV Burgsteinfurt 1:3. Damit hat das Team von Trainer Lars Müller die Generalprobe für das Derby nächste Woche gegen Herbern verpatzt.mehr...

TV Werne in der Relegation

Der erster Schritt ist gemacht

werne Die Volleyballerinen des TV Werne haben das erste Relegationsspiel gegen den VfL Ahaus gewonnen. Im dritten Satz hat es der TV spannend gemacht. Ein Spiel steht noch ausmehr...

Fußball Landesliga 4

Werner SC will Burgsteinfurt abschütteln

Werne Der Fußball-Landesligist Werner SC ist am Sonntag, 22. April, zum Abstiegsgipfel beim SV Burgsteinfurt zu Gast. Ein Sieg und Werne wäre einen großen Schritt weiter. Und jeder kann mit vor Ort sein.mehr...

Volleyball: TV Werne in der Relegation

Kampf um den Klassenerhalt in der Oberliga

Werne Für die Volleyballerinnen des TV Werne steht die Relegation bevor. Am Freitag kommt es zum ersten Spiel in der Dreierrunde. Werne hat als erstes den Vorteil des Heimspiels.mehr...