Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Grüne Oase statt Per und Tri

WERNE Zwei Jahrzehnte lang schlummerten auf dem Grundstück der früheren Kleiderfabrik Mai an der Capeller Straße die Krebs erregenden Chemikalien Per- und Trichlorethylen. Nun soll hier eine "grüne Oase" entstehen.

von Von Rudolf Zicke

, 15.11.2007
Grüne Oase statt Per und Tri

Weiß, kubisch, viel Glas: So sollen die Häuser auf dem ehemaligen Mai-Gelände aussehen.

Das ist die Vorstellung des Werner Unternehmers Thomas Hölscher. Er hatte das rund 4500 Quadratmeter große Grundstück Anfang dieses Jahres erworben, das alte Gebäude abreißen und den Boden sanieren lassen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige