Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Italienischer Abend soll Jugendtreffs wiederbeleben

WERNE Italien ist an diesem Abend nicht weit: Bei Kerzenschein und Pizza ließ sich auch im Martin-Luther-Zentrum italienische Stimmung zaubern.

Italienischer Abend soll Jugendtreffs wiederbeleben

Gemeinsam mit Uli Riffelmann (l.) macht Pizza backen noch mehr Spaß.

Es ist Mittwochabend. Stille herrscht rund um das Martin-Luther-Zentrum. Stille – nicht ganz; leise ist italienische Musik zu hören. Hoch oben im Turm der Kirche brennt Licht.

Kerzenschein im "Turmzimmer"

Jugendliche steigen die zahlreichen Stufen bis in den obersten Stock hinauf. Kerzenschein empfängt sie im „Turmzimmer“ und in der gemütlichen Sitzecke unter der Dachschräge findet jeder schnell ein Plätzchen.

Uli Riffelmann ist Sozialpädagoge beim Kirchenkreis Hamm und hat sie schon erwartet. „Wir werden heute für uns einen gemütlichen italienischen Abend gestalten und gemeinsam Pizza backen“, erklärt er.

Die Zutaten liegen schon in der kleinen Kochnische bereit. Die zwölf und dreizehnjährigen sind gespannt, wann es los geht. „Es wird auch Spiele und ein Quiz rund um Italien nach dem Muster „Der große Preis geben.“ Ziel ist, so der Mitarbeiter des Kirchenkreises, „die alten Jungendtreffen, wieder aufleben zu lassen.“

Stadtrallye

Die Stadtrallye im September sei bereits ein Erfolg gewesen. Einmal im Monat - jeweils Mittwochs von 18 Uhr bis 20 Uhr - sollen die Jugendabende demnächst wieder stattfinden. Jedes mal unter einem anderen Motto. „Die Themen lege ich mit den Jugendlichen gemeinsam anhand eines Fragebogens für die nächsten Treffen fest“.

Der Sozialpädagoge hofft, das zukünftig noch mehr Jugendliche kommen werden. „Die Gruppe ist für alle offen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Werner Polizeichefin zieht Bilanz

Alkoholverbot ist für Wachleiterin wichtiges Thema

Werne Vor 100 Tagen hat Stephanie Müller den Dienst als neue Polizeichefin in Werne angetreten. Im Interview zieht die Wachleiterin eine erste Bilanz, nennt Brennpunkte und Problemfelder. Ein Einsatz ist ihr besonders in Erinnerung geblieben.mehr...

Klimaschutzflagge für Icopal in Werne

Über Icopal in Werne weht die Klimaschutzflagge

Werne Im Anschluss an den Kreisverband des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) hat sich in diesem Jahr der Bitumen-Dachbahnenhersteller Icopal die Auszeichnung für den Klimaschutz verdient.mehr...

Feuerwehr Werne rückte zum Krankenhaus aus

Auslaufendes Öl und Benzin forderten Werner Feuerwehrleute

Werne Zu gleich zwei Einsätzen mit auslaufenden Flüssigkeiten musste die Werner Feuerwehr binnen weniger Stunden ausrücken. Einer der Einsatzorte befand sich am Werner St.-Christophorus-Krankenhaus.mehr...

Streuobstwiese an der Capeller Straße in Werne blüht

Auf der Streuobstwiese von Willi Fleige stehen mehr als 100 Obstbäume

Werne Die Streuobstwiese von Bauer Willi Fleige steht derzeit in voller Blüte. Täglich schaut der 96-Jährige auf die Blütenpracht und hat dabei nur einen Wunsch: Hoffentlich erlebt er in diesem Jahr nicht wieder die böse Überraschung wie im vergangenen Jahr.mehr...

Austauschstudenten aus Kentucky sind in Werne

Lehramtsstudenten aus den USA lernen am Anne-Frank-Gymnasium

Werne Wieder sind Austauschstudenten aus der amerikanischen Partnerstadt Bowling Green (Kentucky) zu Gast in Werne. Sie kommen in Gastfamilien unter. Dabei lernen die Studenten auch ganz neue Wege der Kommunikation kennen.mehr...

Unfall auf der Nordlippestraße in Werne

Autofahrer weicht Reh aus und landet im Busch

Werne Mit dem Schrecken davon gekommen sind zwei Werner am Dienstagabend auf der Nordlippestraße. Weil sie einem Reh auf der Fahrbahn auszuweichen wollten, landeten die beiden mit ihrem Pkw direkt im Buschwerk. Beide blieben unverletzt – die Feuerwehr stand jedoch vor einer Herausforderung.mehr...