Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Jan Tschernoster: "Im Rennen voll am Anschlag"

Nach Platz elf bei Radsport-WM

Der Werner Radsportler Jan Tschernoster (RSC Werne) ist weltklasse. Am vergangenen Dienstag landete er bei der Weltmeisterschaft im spanischen Ponferrada auf Platz elf von 69 Startern im Einzelzeitfahren der Junioren. Im Interview lässt der 18-Jährige das Rennen Revue passieren und äußert sich zu seiner sportlichen Zukunft.

WERNE

von Thomas Schulzke

, 25.09.2014
Jan Tschernoster: "Im Rennen voll am Anschlag"

Jan Tschernoster auf seiner Zeitfahrmaschine. Bei der WM in Spanien fuhr er die knapp 30 Kilometer lange Strecke mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 46,6 Kilometern in der Stunde. Seine 38:01.02 Minuten brachten ihm im Ziel den elften Platz ein.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige