Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Vorfall in Werne nach der Maifeier am Cappenberger See

Jugendliche feiern mit viel Alkohol – und rasten dann völlig aus

Werne Wenn der Mai-Feiertag auf der Polizeiwache endet: Ein 23-jähriger Bergkamener hat am Dienstag erst seine Freundin geschlagen, dann in einem Haus in Werne randaliert und schließlich die Polizeibeamten getreten und bespuckt. Auch seine 16-jährige Freundin aus Werne soll extrem aggressiv gewesen sein. Die beiden hatten zuvor – wie Tausende andere Jugendliche auch – am Cappenberger See gefeiert.

Jugendliche feiern mit viel Alkohol – und rasten dann völlig aus

Zwei alkoholisierte Jugendliche leisteten am 1. Mai erheblichen Widerstand gegen die Polizei. Ein 23-Jähriger aus Bergkamen musste deshalb die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen. Er hatte zuvor am Cappenberger See (Foto) gefeiert. Foto: Marc Fröhling

Nachdem er heftigen Widerstand geleistet hatte, verbrachte ein 23-jähriger Bergkamener die Nacht im Gewahrsam der Polizei. Am Dienstag, 1. Mai, wurde die Polizei gegen 21.30 Uhr das erste Mal zu einem Einsatz in die Straße Am Sunderbach in Werne gerufen. Dort trafen die Beamten auf mehrere betrunkene Jugendliche, die zuvor die Maifeier am Cappenberger See besucht hatten.

Freund schlägt 16-Jährige ins Gesicht

Der 23-Jährige hatte sich auf dem Rückweg mit seiner 16-jährigen Freundin gestritten und ihr mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Die Geschädigte befand sich nach Polizeiangaben im Garten eines Hauses, ihr Freund wollte zu ihr. Da die geschädigte Jugendliche stark alkoholisiert war, nahmen die Beamten sie zunächst mit zur Polizeiwache in Werne, wo ihre Erziehungsberechtigten informiert wurden.

Bereits zu diesem Zeitpunkt soll sich der junge Bergkamener äußerst aggressiv gezeigt haben. Das wurde auch die 16-jährige Wernerin, nachdem sie realisierte, dass sie mit zur Polizei sollte. Sie beleidigte die Beamten, schlug nach ihnen und randalierte im Streifenwagen. Wie die Polizei mitteilt, musste sie mit Handfesseln fixiert werden – auch später auf der Wache.

Sie soll die Polizisten mit den „unflätigsten“ Worten beleidigt haben. „Das war für eine 16-Jährige schon sehr ungebührlich“, sagt Polizeisprecher Thomas Röwekamp.

1. Mai: Drei sexuelle Übergriffe am Cappenberger See

Junge Frauen haben Anzeige erstattet

Lünen Eine ausgelassene Stimmung konstatiert die Polizei in einer Mitteilung für die Maifeier am Cappenberger See. Drei junge Frauen jedoch werden den Tag in schlimmer Erinnerung behalten – es kam zu sexuellen Übergriffen.mehr...

Lünen Tausende Jugendliche pilgerten am 1. Mai zum Cappenberger See, mit Musik und auch mit Alkohol. Das sorgte vor allem zum Abend hin für Probleme - die Polizei berichtet von mehreren Straftaten, darunter einem Sexualdelikt.mehr...

Gegen 23.45 Uhr wurde die Polizei dann zur Jahnstraße in Werne gerufen. Vor dem Wohnhaus der 16-jährigen Wernerin, die sich zu dieser Zeit noch auf der Polizeiwache befand, randalierte mittlerweile der 23-Jährige und versuchte sich Einlass zu verschaffen. Indem er eine Rollade hochschob und ein Fenster aufdrückte, gelang ihm das auch. Die Mutter der 16-Jährigen alarmierte die Polizei.

Polizei setzt Pfefferspray ein

Als die Polizisten an der Jahnstraße ankamen, drückte der aggressive Jugendliche eine Zimmertür zu, um das Eintreten der Beamten zu verhindern. Er konnte anschließend durch die Polizisten, auch mithilfe von Pfefferspray, überwältigt werden. Dabei wehrte er sich heftig mit Tritten und Schlägen sowie Spuckattacken und fortwährenden Beleidigungen.

Der alkoholisierte Mann verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige wegen Widerstandes, Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Beleidigung gefertigt. Auch gegen die 16-Jährige wurde eine Strafanzeige wegen Widerstandes und Beleidigung gefertigt, sie wurde ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Alkohol- und Drogenmissbrauch bei Jugendlichen in Werne

Alkoholmissbrauch beginnt laut des Jugendleiters der Stadt schon in jungen Jahren

Werne Die Betroffenheit im Jugendausschuss war fast mit den Händen greifbar, als Uwe Schenk mit sanfter Stimme kaum Fassbares berichtete. Der Leiter der Jugendhilfe Werne sprach von Alkohol und Drogen nehmenden Jugendlichen, deren Alter schockiert.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Eichen-Prozessionsspinner

Achtung! Schädling breitet sich in Werne weiter aus

Werne Der Eichen-Prozessionsspinner ist in Werne auf dem Vormarsch. Schon sechs Streckensperrungen gehen auf sein Konto. Und es könnten noch mehr werden.mehr...

Polizeikontrolle

17-Jähriger aus Werne wirft Marihuana ins Gebüsch

Werne/Dortmund „Ich bin neu im Business“, soll ein 17-Jähriger aus Werne am Dienstagabend den Bundespolizisten am Dortmunder Hauptbahnhof gesagt haben. Ein Päckchen Marihuana hatte er zuvor ins Gebüsch geworfen.mehr...

Gersteinwerk Stockum

Personalkarussell nach der Stilllegung des Kohleblocks

Werne Im ersten Quartal 2019 schaltet RWE den Kohleblock des Gersteinwerks ab. Personell verändert sich dann einiges am Lippe-Anrainer in Stockum. Von derzeit 120 sollen langfristig zehn Mitarbeiter bleiben.mehr...

Werner Schülerfirma „dot. Drummel on Tour“ in Berlin

Christophorus-Schüler messen sich im Bundeswettbewerb

Werne Vor einem Monat hat eine Fachjury die Verantwortlichen von „dot. Drummel on Tour“ als beste Schülerfirma in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Am Mittwoch geht es für 18 Christophorus-Gymnasiasten um viel mehr: Sie fahren nach Berlin, um sich im bundesweiten Wettbewerb zu messen.mehr...

Theaterball an Silvester in Werne

Karten gehen in den Verkauf – zunächst für Abonnenten

Werne Für den kommenden Theaterball in Werne, der an Silvester steigt, sind die Programmpunkte nun geklärt. Neben der Nellie Garfield Band wird eine Kabarettistin durch den Abend führen. Ab sofort gibt es Karten – für Abonnenten.mehr...

rnFoodsharing in Werne

Was Pavarotti und Paprika verbindet

Werne In Werne stehen zwei Kisten, an denen sich jeder bedienen darf. Prall gefüllt mit Lebensmitteln. Wo die herkommen und was mit ihnen geschieht, haben wir uns von echten Lebensmittel-Rettern erklären lassen.mehr...