Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Zwei Tote, drei Verletzte

Junge Leute sterben bei Unfalldrama auf Südkirchener Straße

WERNE/SÜDKIRCHEN Ein Horror-Unfall hat in der Nacht zu Samstag zwei Tote gefordert: Auf der Südkirchener Straße ist ein Auto mit jungen Leuten mit einem Taxi kollidiert. Ein 20-Jähriger und eine 18-Jährige starben, ein 17-Jähriger schwebt noch in Lebensgefahr. Das Taxi kam aus Werne. Die Straße glich einem Trümmerfeld.

Junge Leute sterben bei Unfalldrama auf Südkirchener Straße

Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.

Während sich Werne auf den Start der Kirmes Sim-Jü freut, hat sich in der Nacht zu Samstag gegen 1 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall an der Stadtgrenze zu Südkirchen ereignet. Dabei geriet ein mit drei jungen Leuten besetzter VW Polo aus dem Kreis Coesfeld in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem Taxi zusammen, das offenbar aus Werne kam.

Am Steuer des Polo saß nach Informationen der Polizei ein 20-jähriger junger Mann. Nach unterschiedlichen Angaben stammt er entweder aus Lüdinghausen oder aus Südkirchen. Er und seine Beifahrerin, eine 18-Jährige aus Hamm, starben an der Unfallstelle. Auf der Rückbank des Wagens saß ein 17-jähriger Junge aus Nordkirchen. Er wurde bei dem Unfall eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Am Samstagmorgen wurde er notoperiert.

Horror-Unfall mit Todesopfern in Werne

Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.
Tödlicher Verkehrsunfall in Werne - mindestens zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.

Der 37-jährige Fahrer des Taxis aus Werne und ein 51-jähriger Fahrgast aus Nordkirchen wurden verletzt, konnten sich aber selbst aus dem Unfallwagen befreien. Bei der Wucht des Aufpralls ist dies fast ein Wunder.

Die Südkirchener Straße war bis etwa 4.30 Uhr gesperrt. Die Staatsanwaltschaft rief noch in der Nacht einen Sachverständigen zur Rekonstruktion der Ereignisse an die Unfallstelle. Die Unfallursache - und ob möglicherweise Alkohol im Spiel war - war am Samstagmorgen noch unklar.

Neben mehreren Streifenwagen aus Werne, Kamen und dem Kreis Coesfeld waren drei Rettungswagen aus Werne und Selm, der Leitende Notarzt und der Organisationsleiter des Rettungsdienstes des Kreises Unna, zwei Notärzte aus Werne und Lünen sowie die Feuerwehren aus Werne und Nordkirchen im Einsatz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...