Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Keine Experimente beim Weinfest im Juli

Weinfest in Werne

Die CDU Werne organisiert am 21. Juli ihr Weinfest in bewährter Manier auf dem Christophorus-Kirchplatz. Dabei lassen sich die Organisatoren auf keine Experimente ein, da die Veranstaltung gut funktioniert – eine Neuerung gibt es aber doch.

Werne

von Wilco Ruhland

, 11.06.2018
Keine Experimente beim Weinfest im Juli

Markus Bickmann (v.l.), Markus Rusche, Wilhelm Jasperneite, Arnd Böhmer und Andreas Nozar freuen sich auf das Weinfest. © Wilco Ruhland

Erneut lädt die CDU zu ihrem bewährten Weinfest ein. Kurz nach Beginn der Sommerferien, am 21. Juli, kann man auf dem Christophorus-Kirchplatz ab 17 Uhr wieder in gemütlicher Atmosphäre den Rebensaft trinken und Pizza oder Flammkuchen essen. Das Fest soll ein Programm für die „Daheimgebliebenen“ bieten. Insgesamt gibt es jedoch keine großartigen Neuerungen – abgesehen von neuen Weinsorten, die unter anderem wieder Winzer Kollmann organisiert.

„Das ist insgesamt eine runde Sache und wir sehen da keinen Grund, irgendwelche Experimente zu machen“, meint Mitorganisator Markus Rusche, Geschäftsführer der CDU Werne. Auch wenn die Organisatoren um Rusche, Wilhelm Jasperneite (CDU), Andreas Nozar vom Stilvoll und Markus Brickmann die Sitzplätze wieder etwas aufstocken, bleibt das Manko des relativ kleinen Platzangebotes.

Veranstaltung trifft „Nerv der Zeit“

Da man auch Fluchtwege freihalten müsse und Ähnliches, sei irgendwann eine Grenze erreicht, so Rusche. So ist für etwa 600 reine Sitzplätze gesorgt. Darüber hinaus sorgen 10 Feuerschalen wieder für den entsprechenden Flair.

Insgesamt sei die Veranstaltung natürlich wetterabhängig, doch sie treffe den „Nerv der Zeit“, wie Markus Rusche sagt. Eine Änderung gibt es dann aber doch: Das erste Mal dabei ist Rechtsanwalt Arnd Böhmer, der den Vorstand der CDU Werne verstärkt.

Anzeige