Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kreisliga A: Stockum will die 20-Punkte-Marke knacken

KREISGEBIET Der SV Stockum wollte bereits vergangene Woche die 20-Punkte-Marke in der Tabelle erreichen. Was der Spielausfall verhinderte, soll jetzt gegen Sende nachgeholt werden. Ascheberg muss als Außenseiter nach Alstedde.

Kreisliga A: Stockum will die 20-Punkte-Marke knacken

SV Stockum - VfL Senden Ausgangslage:  "Ich fand den Spielausfall gegen Cappenberg gar nicht gut. Ich hätte gerne gespielt", sagt SVS-Coach Kurt Gumprich. Dass dadurch seine Truppe aus dem Rhythmus gekommen ist, streitet der Trainer aber ab. Nun soll der VfL Senden als Punktelieferant herhalten. "Ich bin guter Dinge", gibt sich Gumprich kämpferisch. Er sieht sich mit dem VfL auf Augenhöhe. In der Tabelle haben die Sendener allerdings ein Fünf-Punkte-Polster auf die Stockumer, die momentan auf dem neunten Tabellenplatz stehen.Personalsituation: Bis auf den langzeitverletzten Daniel Bartel sind alle Stockumer an Bord.

BW Alstedde - TuS Ascheberg Ausgangslage: Laut Aschebergs Coach Dieter Köhler tritt seine Mannschaft als "krasser Außenseiter" bei BW Alstedde an. Zurzeit sind die Blau-Weißen tatsächlich in einer bestechenden Verfassung - der dritte Tabellenplatz ist der Lohn dafür. "Wir haben dort absolut nichts zu verlieren. Mit einem Punkt wäre ich schon mehr als zufrieden", sagt Köhler.Personalsituation: Beim TuS stehen hinter Sebastian Drees, Jan Loddenkämper und Christop Wobbe dicke Fragezeichen. Zudem muss Köhler bis Sonntag einen einsatzfähigen Keeper auftreiben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tag zwei und drei der Lenklarer Reitertage 2018

St. Georg Werne räumt ab / Heitbaum schnell unterwegs

Werne Sowohl im Springen als auch in der Dressur zeigten die Reiter am Samstag hochkarätige Vorstellungen. Besonders die heimischen Reiter des RV St. Georg Werne holten viele Siege und Platzierungen. Am Sonntag tat dies allen voran Katja Heitbaum vom RV von Nagel Herbern.mehr...

Die Ergebnisse der A-Kreisligisten

Werner SC II verliert in Überzahl

Werne/Herbern/Stockum Die Reserve des SV Herbern hat am Sonntag im Auswärtsspiel in der Fußball-Kreisliga beim Tabellenzweiten SV Rinkerode mit 0:3 (0:1) verloren. Werner SC II verliert verdient gegen TuS Altenberge II und steht weiterhin auf einem Abstiegsplatz.mehr...

Werner SC vergibt Sieg gegen Altenberge

WSC gibt Sieg in letzter Sekunde aus der Hand

WERNE Mit einem 1:1 gegen den Tabellenvierten der Fußball-Landesliga hätte WSC-Coach Lars Müller sicher leben können, wenn man ihn vor dem Spiel gefragt hätte. Angesichts des bärenstarken Auftritts seiner Elf am Sonntag und des Zustandekommens der Punkteteilung, sah das nach den 90 Minuten klar anders aus.mehr...

Lenklarer Reitertage

Erster Sieg für Lutz Gripshöver

werne Gleich am ersten Tag der Lenklarer Reitertage, gibt es einen Erfolg für die heimischen Reiter zu vermelden. Lutz Gripshöver hat das L-Springen gewonnen. Und der RV St. Georg Werne räumte weiter ab.mehr...

Fußball Landesliga 4

Trainer des Werner SC hat eine geheime Formel

werne Im Abstiegskampf der Fußball Landes Liga 4 hat der Werner SC den TuS Altenberge vor der Brust. WSC-Trainer Lars Müller hat seinen Jungs eine Rechnung präsentiert, wie die Klasse gehalten werden kann.mehr...