Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kündigung vom Tisch: Stadt und Hundeverein einigten sich

WERNE Hunde, die bellen, beißen nicht. Und so wurde jetzt auch der Streit zwischen dem Gebrauchshundeverein und der Stadt aus der Welt geschaffen. Das versicherte am Freitagmittag unter Zustimmung des Vereinsvorsitzenden Ulli Koslowski Bürgermeister Rainer Tappe.

von Von Rudolf Zicke

, 07.11.2008
Kündigung vom Tisch: Stadt und Hundeverein einigten sich

Der Streit zwischen Hundeverein und Stadt wurde beigelegt. .

Am Donnerstagabend hatten sich Verwaltung, Politiker und die Hundefreunde zusammengesetzt, um die Unstimmigkeiten der vergangenen Wochen auszuräumen - das scheint tatsächlich gelungen zu sein.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige