Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Mit Fotostrecke

Kürbisfest in Werne bot viele Attraktionen

WERNE Orange und rund, gelb und fruchtig, mit eingeschnitzten Augen oder aufgemalten Tiergesichtern: Am Sonntag drehte sich auf Hof Hülsmann in Werne alles um den Kürbis. Viele Attraktionen gab es für die Besucher. Wir haben das Treiben in einer Fotostrecke festgehalten.

Kürbisfest in Werne bot viele Attraktionen

Es gab auch bemalte Kürbisse.

Kürbisse soweit das Auge reicht – zum 13. Mal hat der Hof Hülsmann das Kürbisfest veranstaltet. Die Besucher erwartete reichlich Programm: Es gab ein Gewinnspiel, viele Stände, Kürbisangeln und mehr. Aber auch die kleinen Besucher kamen nicht zu kurz: Für sie gab es Ponyreiten, Karussells, sie konnten Kaninchen streicheln und es gab eine Hüpfburg zum Austoben.

Das Fest lockte wie jedes Jahr viele Besucher an, schon kurz nach dem Beginn war einiges los: „Wir freuen uns über so viele Besucher. Um die Mittagszeit wird es sogar noch voller. Trotzdem verteilt es sich über den Hof, da wir die vielen Aktivitäten und Stände haben“, erzählt Benedikt Hülsmann.

Das war das Kürbisfest auf dem Hof Hülsmann in Werne 2017

Wer wollte, konnte sich auch Blumen und Sträucher kaufen.
Passend zum Kürbisfest gab es auch Kürbisangeln.
Für die Kinder gab es reichlich Programm, unter anderem konnten sie auf die Hüpfburg.
Es gab auch bemalte Kürbisse.
Kürbisse aller Art.
Eines der beliebtesten Attraktionen war das Ponyreiten.
Passend zum Kürbisfest gab es auch Kürbisangeln.
Natürlich gab es auch viele Verpflegung für die Besucher.
Aufgabe des Gewinnspiels war es, das Gewicht dieser drei großen Kürbisse zu schätzen.
An zahlreichen Imbissen hatten die Besucher reichlich Auswahl.
Es gab auch Stände mit Spielzeug, Klamotten, Blumen und Deko.
Schon kurz nach Anfang des Festes füllte sich der Platz.
Eine Halle voller Stände.
Die Besucher konnten sich auch die Felder angucken, auf denen die Kürbisse wachsen.
Die Besucher konnten sich auch die Felder angucken, auf denen die Kürbisse wachsen.
Ponyreiten war bei den Kindern sehr beliebt.
Auf dem Hof waren die verschiedensten Stände.
Stand mit Herbstdeko.
Es gab auch bemalte Kürbisse.
Kürbisse soweit das Auge reicht.
Ein Stand mit Herbstdeko.
Eine riesige Kürbisstatue.
Auch ein Karussel gab es für die jüngeren Besucher.
Auf dem Hof gab es viele Stände mit den unterschiedlichten Sachen.

Das Gewinnspiel lockte viele an, und das nicht nur wegen des Gewinns: Alleine die drei riesigen Kürbisse sorgten für viele staunende Blicke. Wer aber gewinnen wollte, der musste das Gewicht der drei Kürbisse schätzen und auf einen Zettel schreiben. Preise waren ein kleiner ferngesteuerter Trecker, ein Werne-Gutschein und ein Zeitschriften-Abo. Den Gewinner wird Benedikt Hülsmann telefonisch benachrichtigen.

Wer wollte, konnte sich auch die Felder angucken, auf denen die Kürbisse wachsen. Auch da staunten viele über die großen Kürbisfelder. Neben normalen Kürbissen gab es auch angemalte Kürbisse: Fußballkürbisse, Kürbisse mit lustigem Gesicht oder auch Kürbisse, die Tiergesichter haben. An den Ständen gab es alles, was das Herz begehrt: Über Würstchen, Süßigkeiten und Getränken war alles dabei.

Kürbisse angeln mithilfe eines Baggers

Für die Kinder war das Highlight das Ponyreiten, immer wieder hörte man: „Darf ich noch mal Ponyreiten gehen?“ Nebenan war das Kürbisangeln, bei dem man mithilfe eines Baggers versuchen musste, die Früchte zu erwischen – gar nicht so leicht, wie einige schnell bemerkten.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...