Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schützenfest auf Cappenberg

Kurt Hoffmann ist der neue Schützenkönig nach 732 Schuss

CAPPENBERG Kurt Hoffman ist neuer Schützenkönig in Cappenberg. Seine Königin ist Petra Kropp. Der alte König Hans Cordes hat am Montagmorgen das Schießen auf den Vogel eröffnet.

Kurt Hoffmann ist der neue Schützenkönig nach 732 Schuss

Das Königspaar Petra Kropp und Kurt Hoffmann.

Die neue Schützenkönigin steht nun ebenfalls fest. Kurt Hoffmans Wahl gilt Petra Kropp.

Kurt Hoffmann ist der neue Cappenberger Schützenkönig. Um 16.41 Uhr holte er den Vogel von der Stange. es war beim 732. Schuss.

Vor drei Jahren fiel der Vogel erst um 17 Uhr. Da haben wir noch Zeit.

Der Vogel erweist sich als zäh. Kurt Hoffmann und Michael Wissmann versuchen es.

Vier Aspiranten kämpfen um die Königswürde. Bei strömendem Regen schießen sie weiter auf den Rest des Vogelkörpers.

Es geht weiter.

Kurze Pause. Der Vorsitzende des Cappenberger Schützenvereins, Heribert Grieseholt, spricht mit den Anwärtern.

Franz Peter Kreutzkamp hat das Fässchen herunter geholt. Jetzt geht es endlich an den Rest des Vogels.

Das Fässchen am Hals des Vogels ist wieder sichtbar und nicht mehr eingeklemmt. Jetzt muss es vor dem Rest des Vogels herunter geholt werden.

Das Fässchen ist eingeklemmt, jetzt geht es auf den Rest des Vogels. Der sitzt noch sehr fest.

Der Regen wird immer stärker. Seit 90 Minuten bereits versuchen die Schützen das Fässchen abzuschießen. Noch bleibt es an seinem Platz. Erst dann kann auf den Rest des Vogels gezielt werden.

Heino Jansen schoss den linken Flügel herunter. Jens Schepkos erwischte den Apfel. Auch die Krone hat der Vogel bereits verloren. Klaus Hüser war der glückliche Schütze. Kurz vor der Mittagspause schoss Michael Schroer den rechten Flügel ab.

Mit dem fünften Schuss holte Hans Quante bereits das Zepter runter.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Innenstadt in Werne

Stadt sucht Paten für Blumenaktion

Werne Die Werner Innenstadt soll aufblühen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Das Stadtmarketing sucht Paten, die Blumenampeln finanzieren, die an Laternen angebracht werden sollen. Arbeit ist für die Paten damit nicht verbunden. mehr...

Orgel in der Konrad-Kirche in Werne

Ein letztes Pfeifen vor dem Umzug

Werne 15 Jahre ist die Orgel in der St.-Konrad-Kirche in Werne erst alt. Nun wird sie abgebaut. Am Sonntag lauschten die Kirchgänger ihr ein letztes Mal in der gewohnten Umgebung. Es steht ein Umzug an.mehr...

Todesursachen in Werne

Daran sterben die Menschen in der Lippestadt

Werne Nur eines ist sicher: der Tod. Jeden Menschen in unserer Stadt wird er irgendwann einmal einholen. Aber woran sterben die Werner Bürger eigentlich statistisch am häufigsten?mehr...

Wernutopia 2018

Teilnahme an der Ferienstadt soll teurer werden

Werne Die Kinderstadt „Wernutopia“ geht in den Sommerferien in die nächste Runde. Die Teilnahme soll teurer werden – um bis zu 15 Euro pro Woche. Die Stadt Werne begründet diesen Schritt.mehr...

130 behinderte Mitarbeiter bei Amazon

Christine Osterkemper ist blind – und hat ihren Traumjob gefunden

Werne Das neue Amazon-Logistikzentrum in Werne bietet nicht nur ein modernes Arbeitsumfeld für rund 1300 gewerblich Beschäftigte. Es ist weitgehend barrierefrei. Beste Bedingungen also für die 130 behinderten Mitarbeiter.mehr...

„Bio kann jeder“ an der Uhlandschule Werne

Leckere Smoothie-Rezepte mit Apfel und Mango

Werne Bio kann doch jeder, oder? Johannes Glitz, Küchenchef der Werner Uhlandschule, zeigte Workshop-Teilnehmern in dieser Woche, wie man auch Kindern gesundes Essen schmackhaft machen kann. Hier gibt es „vitaminreiche“ Tipps und zwei leckere Smoothie-Rezepte.mehr...