Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Thier-Galerie

Leenders eröffnet Napapijri-Store in Dortmund

WERNE/DORTMUND Wenn das neue Dortmunder Einkaufszentrum in der kommenden Woche Eröffnung feiert, findet sich unter den 150 Läden auch ein Store von Johannes Leenders aus Werne.

Leenders eröffnet Napapijri-Store in Dortmund

Johannes Leenders (60) eröffnet in der Thier-Galerie Dortmund einen "Napapijri"-Store.

"Wir eröffnen aber keine Kopie unseres Werner Modehauses, sondern einen 'Napapijri-Store'," sagt der 60-Jährige. Seines Wissens ist er der einzige Werner, der in das Dortmunder Zentrum zieht.

Napapijri ist eine norwegische Marke für hochwertige Outdoor-Mode, die Leenders bereits seit zehn Jahren in seinem Haus an der Bonenstraße im Sortiment hat. Die Filiale in der Thier-Galerie Dortmund bietet ausschließlich die Damen- und Herren-Mode dieser Marke. Leenders: "Wir werden dort rund 2000 Stücke, inklusive Accessoires, des norwegischen Labels im Angebot haben."Vier neue Arbeitsplätze

Vier neue Arbeitsplätze schuf der Werner Geschäftsmann für den Store, zwei feste und zwei für Aushilfen. Sohn Sven Leenders (27) soll die ersten drei Wochen nach der Eröffnung am Donnerstag die Crew unterstützen.

"Wir freuen uns schon auf den Start", sagt der Senior-Chef. Ein bisschen Aufregung sei auch dabei. Schließlich ist es die erste Filiale, die die Familie eröffnet. Finanziell ist das Engagement auch nicht ohne. Denn für die komplette Einrichtung des 105 Quadratmeter großen Shops im Erdgeschoss der Thier-Galerie muss Leenders in die Tasche greifen: "Da sind wir schnell bei einer halben Million Euro."  

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rad-Parkhaus in Werne

Stadt will Rad-Parkhaus attraktiver machen

Werne Das Rad-Parkhaus am Werner Busbahnhof gleicht inzwischen einer regelrechten „Geister“-Anlage. Genutzt wird die Abstellmöglichkeit nämlich kaum. Jetzt liefert die Verwaltung konkrete Vorschläge, mit denen sie das ändern möchte.mehr...

rnEhemaliges Haus von Schlunz

Inhaber möchten Gebäude am Marktplatz abreißen und neu bauen

Werne Das Gebäude an der Steinstraße 1 steht seit Anfang Mai leer. Die Inhaber des ehemaligen Haus von Schlunz suchen bewusst nicht nach einem Nachmieter. Denn sie haben mit der markanten Immobilie viel größere Pläne, wenn sie sie endlich abreißen dürfen. Das Bild des Marktplatzes in Werne würde sich dann radikal ändern.mehr...

Werne karibisch lockte die Massen

Kleine Schauer können großer Karibik-Party nichts anhaben

Werne Die Karibik hat eine feste Außenstelle im südlichen Münsterland. Der 3. Durchgang von „Werne karibisch“ lief, trotz des ein oder anderen Schauers an den vier Tagen, zur vollen Zufriedenheit der Veranstalter. Dennoch denken sie immer über Verbesserungen nach.mehr...

Wiehagen-Flohmarkt feiert Premiere in Werne

Kinder feilschen beim Premieren-Flohmarkt wie die Weltmeister

Werne Früh übt sich, was ein gewiefter Händler werden will. Beim 1. Flohmarkt an der Wiehagen-Schule konnten die Kinder um ihre alten Spielsachen und mehr feilschen. Der Trödelmarkt war gut mit Ständen bestückt.mehr...

Spendenaufruf um schwer erkrankte Frau

Kindheitsfreundin aus Werne kämpft um zweite Chance für My Vo Tra

Werne My Vo Tra, die in Werne aufgewachsen ist und nun in Hanoi lebt, ist schwer krank. Sie muss so schnell es geht, operiert werden. Doch weil sie keine deutsche Krankenversicherung mehr hat, muss sie 40.000 Euro selbst zahlen. Weil sie das Geld nicht hat, ruft ihre langjährige Freundin fremde Menschen um Hilfe. Mit Erfolg.mehr...

Freiwillige Feuerwehr im Nierfeld im Einsatz

Kleinbagger umgestürzt, Mann verletzt

Werne Ungewöhnlicher Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr in Werne: Sie wurde am Freitagabend gerufen, weil ein Kleinbagger umgestürzt war. Eine Person wurde verletzt.mehr...