Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Austauschstudenten aus Kentucky sind in Werne

Lehramtsstudenten aus den USA lernen am Anne-Frank-Gymnasium

Werne Wieder sind Austauschstudenten aus der amerikanischen Partnerstadt Bowling Green (Kentucky) zu Gast in Werne. Sie kommen in Gastfamilien unter. Dabei lernen die Studenten auch ganz neue Wege der Kommunikation kennen.

Lehramtsstudenten aus den USA lernen am Anne-Frank-Gymnasium

Am Stadthaus wurden die sieben Studentinnen und ein Student aus Kentucky empfangen. Mit dabei: Marius Bußmann (15, M.), Schüler aus Werne, dessen Familie einen Studenten beherbergt. Foto: Wilco Ruhland

Zwei Mal im Jahr sind amerikanische Austauschstudenten aus Kentucky zu Gast in Werne. Die stellvertretende Bürgermeisterin Gudrun Holtrup begrüßte am Montag, 23. April, die sieben Studentinnen und einen Studenten des elften Austausches im Stadthaus Werne. Die Amerikaner sind allesamt Lehramtsstudenten der Western Kentucky University in Bowling Green, Kentucky. Vom 15. April bis zum 9. Mai leben die Studenten in Werne. Sie kommen in verschiedenen Gastfamilien unter.

Internationales Ausbildungsprofil

Bei dem Programm geht es darum, dass die amerikanischen Studenten den letzten Teil ihres Teacher Trainings am Anne-Frank-Gymnasium (AFG) absolvieren. Das bietet ihnen ein internationales Ausbildungsprofil. Englischlehrerin Heike Armbrust vom AFG organisierte den Austausch und betreut die Lehramtsanwärter.

Sie bereitete die Studentinnen und Studenten selbst in einem Seminar, das sie in den Osterferien an der Universität in Bowling Green gehalten hat, auf ihre Ausbildungszeit in Werne vor. Außerdem vermittelt Armbrust die Gäste, je nach Spezialgebiet, auch an andere Schulen, wie die Uhlandschule, die Mariengrundschule in Herbern und auch die Lambertusgrundschule Walstedde.

Bessere Vernetzung zwischen den Schulen

Die Vermittlung an die Schulen sei zum einen für die Studenten gut. Andererseits hat auch das AFG etwas davon, wie die stellvertretende Schulleiterin Elisabeth Greber erklärt. So ermögliche sich eine bessere Vernetzung zu den anderen Schulen. „Das ist eine Win-win-Situation“, so Greber.

Mit bei dem Empfang war Marius Bußmann. Der 15-jährige Schüler aus Werne besucht zur Zeit noch die Marga-Spiegel-Sekundarschule. Im Sommer wechselt er zum AFG. Heike Armbrust lernte er bei einer zweiwöchigen Hospizzeit am AFG kennen. Sie hatte einen genau passenden Austauschstudenten aus Kentucky an der Hand, meinte sie. Deswegen motivierte sie Bußmann und seine Familie als Gastfamilie zu fungieren. „Mittlerweile sind die beiden fast wie Brüder“, erklärt sie.

Die Austauschstudenten haben teilweise Erfahrungen mit Deutschland. Eine von ihnen hat sogar deutsche Wurzeln. Die Sprache beherrschen sie jedoch nicht. Dennoch sei die Reise eine tolle Erfahrung. Eine der Amerikanerinnen meinte: „Man lernt ganz neue Wege der Kommunikation kennen, wie etwa mit den Händen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lütkeheider Schützen haben einen neuen König

Carsten Grewe erzielt den entscheidenden Treffer

Werne Er konnte sein Glück am Samstagabend kaum fassen: Carsten Grewe ist der neue König des Schützenvereins Lütkeheide. „Es ist Wahnsinn“, sagte der 48-Jährige nach seinem Siegtreffer. Hier gibt es die Bilder vom Vogelschießen.mehr...

Unfall auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Werne

81-Jähriger rammt Auto – und verweigert die Unfallaufnahme

Werne Ein 81-Jähriger rammt ein Auto auf dem Konrad-Adenauer-Parkplatz. Die Halterin steht daneben. Als der Senior sich weigert, den Unfall durch die Polizei aufnehmen zu lassen, nimmt ein Passant ihm den Autoschlüssel weg.mehr...

Brücken-Abriss an der B54 in Werne

Fußgängerbrücke am Becklohhof fällt noch 2018

Werne Die Umgestaltung von Horne und B54 ist ein Mammut-Projekt, das Werne über Jahre verändern wird. Einen ersten kleinen Schritt will die Stadt bald machen – und die Brücke zwischen Burgstraße und Becklohhof abreißen. Die Politik hatte jetzt noch einen anderen, wohl nicht ganz ernst gemeinten Vorschlag.mehr...

Sicherheit der Umzüge in Werne

Stadt Werne verleiht gelbes Rundumlicht für Umzüge

Werne Ob Schützen- oder Martinsumzüge, Stadtprozession oder Fronleichnamsumzüge: Die Veranstalter konnten sich dem Begleitschutz der Polizei sicher sein. Doch nun ziehen sich die Ordnungshüter teilweise zurück.mehr...

Drei Jahre Haft für Arzt (64) aus Werne

Millionenbetrug: Arzt geht nach Gerichtsurteil in Revision

Werne/Bochum Er hat Kreditgeber und Krankenkassen betrogen und wurde Anfang Mai zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt. Jetzt hat der 64-jährige Arzt aus Werne Revision eingelegt. Dafür gibt es zwei mögliche Gründe.mehr...

Ärger am Romberg-Schacht in Langern

„Wer macht so was?“ – Biotop-Tafeln aus dem Boden gerissen

Werne Vor nicht einmal einem Jahr hat die Stadt die beiden Infotafeln am Schacht 7 in Langern aufgestellt. Jetzt liegt die eine im Gebüsch des Naturschutzgebietes, die andere ist verschwunden. Anwohnerin Mechthild Goldberg ärgert die mutwillige Zerstörung. Sie hat eine Vermutung.mehr...