Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

B54 gesperrt

Linienbus in Werne vollständig ausgebrannt

Werne Auf der Bundesstraße 54, der Lünener Straße in Werne, ist am Dienstagmorgen ein Bus vollständig ausgebrannt. Eine Baustellenampel regelt auf Höhe Jagdhaus Langern den Verkehr. Verletzt wurde bei dem Brand zum Glück niemand, Autofahrer werden die Auswirkungen jedoch noch länger zu spüren bekommen.

Linienbus in Werne vollständig ausgebrannt

Auf der Lünener Straße in Werne brannte am Dienstagmorgen ein Bus aus. Foto: Freiwillige Feuerwehr Werne

Die Freiwillige Feuerwehr Werne musste am Dienstagmorgen um 6.25 Uhr zu einem brennenden Bus auf der Lünener Straße, Höhe Jagdhaus Langern, ausrücken. Als die ersten Einsatzkräfte den Linienbus erreichten, stand er vollständig in Flammen.

Die Busfahrerin hatte einen Knall gehört und stoppte den Bus, der sich auf einer Leerfahrt befand. Sie stieg aus und bemerkte das Feuer, woraufhin sie die Feuerwehr rief. Die Busfahrerin blieb unverletzt.

An der Lünener Straße ist ein Bus ausgebrannt

Auf der Lünener Straße in Werne brannte am Dienstagmorgen ein Bus vollständig aus.
Auf der Lünener Straße in Werne brannte am Dienstagmorgen ein Bus vollständig aus.
Auf der Lünener Straße in Werne brannte am Dienstagmorgen ein Bus vollständig aus.
Auf der Lünener Straße in Werne brannte am Dienstagmorgen ein Bus vollständig aus.
Auf der Lünener Straße in Werne brannte am Dienstagmorgen ein Bus vollständig aus.
Auf der Lünener Straße in Werne brannte am Dienstagmorgen ein Bus vollständig aus.
Auf der Lünener Straße in Werne brannte am Dienstagmorgen ein Bus vollständig aus.
Auf der Lünener Straße in Werne brannte am Dienstagmorgen ein Bus vollständig aus.

Der Bus brannte vollständig aus. Nach einem Schnellangriff vom Löschfahrzeug wurde der Bus von der Feuerwehr in einen Schaumteppich gehüllt, um letzte Glutnester abzulöschen.

Aufgrund der enormen Hitzeentwicklung wurde die Fassade eines angrenzenden Wohngebäudes in Mitleidenschaft gezogen. Auch der Straßenbelag wurde stark in beschädigt. Straßen NRW sowie die Untere Wasserbehörde wurden zur Einsatzstelle bestellt.

Baustellenampel wird aufgestellt

Die Polizei sicherte die Einsatzstelle und sperrte die Lünener Straße für die Dauer der Löscharbeiten zunächst komplett ab. Seit etwa 13 Uhr ist der Bereich wieder einspurig passierbar.

Der Sachschaden wird derzeit auf über 100.000 Euro geschätzt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Todesursachen in Werne

Daran sterben die Menschen in der Lippestadt

Werne Nur eines ist sicher: der Tod. Jeden Menschen in unserer Stadt wird er irgendwann einmal einholen. Aber woran sterben die Werner Bürger eigentlich statistisch am häufigsten?mehr...

Wernutopia 2018

Teilnahme an der Ferienstadt soll teurer werden

Werne Die Kinderstadt „Wernutopia“ geht in den Sommerferien in die nächste Runde. Die Teilnahme soll teurer werden – um bis zu 15 Euro pro Woche. Die Stadt Werne begründet diesen Schritt.mehr...

130 behinderte Mitarbeiter bei Amazon

Christine Osterkemper ist blind – und hat ihren Traumjob gefunden

Werne Das neue Amazon-Logistikzentrum in Werne bietet nicht nur ein modernes Arbeitsumfeld für rund 1300 gewerblich Beschäftigte. Es ist weitgehend barrierefrei. Beste Bedingungen also für die 130 behinderten Mitarbeiter.mehr...

„Bio kann jeder“ an der Uhlandschule Werne

Leckere Smoothie-Rezepte mit Apfel und Mango

Werne Bio kann doch jeder, oder? Johannes Glitz, Küchenchef der Werner Uhlandschule, zeigte Workshop-Teilnehmern in dieser Woche, wie man auch Kindern gesundes Essen schmackhaft machen kann. Hier gibt es „vitaminreiche“ Tipps und zwei leckere Smoothie-Rezepte.mehr...

Neue Ausstellung des Werner Museums

Ein ganz anderer Blick ins Schaufenster

Werne Ob zu Fuß, mit der Kutsche, per Zug oder Flugzeug, mit dem E-Bike oder der Drohne: Mobilität und ihre Auswirkungen auf den Alltag der Menschen sind das Thema einer neuen Ausstellung des Werner Stadtmuseums, die am Sonntag, 18. Februar, startet. Doch im Museum findet sie gar nicht statt…mehr...

Freiwillige Feuerwehr Werne

Einsatzkräfte können Acht-Minuten-Frist nicht immer einhalten

Werne Eigentlich müssen Städte ab 25.000 Einwohnern auch hauptamtliche Kräfte beschäftigen. Die Freiwillige Feuerwehr in Werne will aber ehrenamtlich bleiben. Dafür muss sie bestimmte Vorgaben erfüllen. Jetzt fordert sie eine bessere Anbindung an ihr Gerätehaus am Konrad-Adenauer-Platz – weil sie nicht immer schnell genug am Einsatzort sein kann.mehr...