Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Basketball

Lukas Wiedey ist heiß auf die U19-Bundesliga

WERNE Die erste Qualifikationsrunde zur Nachwuchs-Basketball-Bundesliga findet am Samstag in Münster statt. Unter den talentierten Nachwuchsspielern des UBC Münster ist mit Lukas Wiedey ein Spieler, der auch das Trikot der LippeBaskets Werne trägt.

Lukas Wiedey ist heiß auf die U19-Bundesliga

Hinnerk Wannerpohl, Lukas Wiedey, Thorben Döding Foto: MünsterView.de/ Heiner Witte

Lukas Wiedey ist 16 Jahre alt und hat im Alter von sieben Jahren angefangen, das Basketballspielen in Werne zu lernen. Seit Beginn der abgelaufenen Saison spielt er nicht nur für die LippeBaskets Werne, sondern auch für die U19 des UBC Münster. Sein jetziger Herren-Trainer bei den LippeBaskets, Christoph Henke, war damals Co-Trainer der U16 in Münster und holte das Werner Talent in sein Team.

Da war er Stammspieler, immer einer der Leistungsträger und rückte über ein Tryout in die U19 des UBC. Als Spieler des 1999-Jahrgangs ist er dort einer der jüngsten Spieler seines Teams. „Ich versuche mir eine gute Rolle im Team zu erarbeiten, indem ich von der Bank aus ins Spiel komme und in der Defense alles gebe und vollen Einsatz zeige“, sagt Lukas Wiedey.

Die Erwartungen für die Qualifikation sind sehr hoch, da Münsters U19 im letzten Jahr in der zweiten Qualifikationsrunde zur NBBL scheiterte und sich seitdem knapp ein Jahr auf die nächste Chance vorbereitet hat. Gegner für Wiedey und Co. sind in der ersten Qualifikationsrunde die Neubewerber der Metropol Baskets Ruhr sowie die Absteiger der letzten Saison, die Junior Löwen Braunschweig.

Wenn es mit der Qualifikation klappen sollte, will Lukas Wiedey sein Augenmerk vermehrt auf die Bundesligasaison legen. Laut Wiedey ist es jedoch „mein Ziel, in beiden Teams Fuß zu fassen und mir eine gute Rolle zu erarbeiten“. 

Basketball ist seine Leidenschaft

Lukas Wiedeys steiler Weg nach oben

WERNE Lukas Wiedey hat eine enorme sportliche Entwicklung hinter sich. Der 16-jährige Basketballer aus Nordkirchen begann mit dem Sport in der Jugend des TV Werne. Aktuell spielt er für die U18 der LippeBaskets, parallel auch in der Nachwuchs-Bundesliga für den UBC Münster. Im Video sprechen er und sein Trainer über sein Talent.mehr...

Orte:
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Basketball: 2. Regionalliga

LippeBaskets Werne zeigen Moral

Werne Die LippeBaskets mussten sich eine Woche nach dem 86:57-Heimsieg gegen die Dolphins Bielefeld am Samstag in der 2. Basketball-Regionalliga dem UBC Münster II mit 68:75 (17:24, 13:19, 15:14, 23:18) geschlagen geben.mehr...

Fußball: Kreisliga A

"Kleines Derby" zwischen WSC II und SVH U23

WERNE/HERBERN Vor dem Kreisliga-Derby der Fußballer des SV Herbern und Werner SC trennen die Klubs elf Punkte – und viele Personalausfälle beim WSC. Es ist ein Vorgeschmack auf das mit Spannung erwartete Duell der heimischen Fußball-Landesligisten am Freitagabend.mehr...

Heimische Referees mit Headset

Wenn es zwischen den Schiedsrichtern funkt

WERNE/HERBERN Das Funkset feierte Sonntag Premiere in der Fußball-Landesliga: In der Partie zwischen dem SV Herbern bei der SG Borken tauschten sich die Schiedsrichter per Funk aus. Das könnte Schule machen – doch nicht flächendeckend.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Interview mit Triathlet

Nieberg: „Man startet ja nicht mit Hawaii“

WERNE Selten war der Ironman-Triathlon auf Hawaii medial so im Fokus wie in diesem Jahr. Dass wie so oft ein Deutscher am Ende als erster Eisenmann über die Linie ging, haben die Werner Triathleten spätnachts genau verfolgt. Mit Patrick Lange gewann zum wiederholten Male ein Deutscher den Ironman auf Hawaii. Für den Werner Triathlet Sebastian Nieberg ist der Ironman ein Pflichttermin.mehr...

Interview mit Mondrian Runde

„Spieler kennen das Derby-Gefühl nicht“

WERNE/HERBERN Am Freitagabend steigt ab 19.30 Uhr das Landesliga-Derby zwischen den Fußballern des SV Herbern und des Werner SC auf dem Herberner Rasenplatz an der Werner Straße. In Mondrian Runde (27) hat Sportredakteur Christian Greis einen Spieler zum Interview getroffen, der bis zum Sommer noch in Herbern spielte und nun für den WSC aufläuft. Früher war er für den SC Capelle aktiv.mehr...