Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Baustellen-Tag im Solebad Werne

Mitarbeiter führen durch den offenen Rohbau

Werne Nur geladene Gäste erlebten die Feier der Grundsteinlegung des Werner Solebades im vergangenen September. Zum Tag des offenen Rohbaus am Sonntag, 15. April, ist das anders. Dann führen Solebad-Mitarbeiter durch die Baustelle.

Mitarbeiter führen durch den offenen Rohbau

Der Solebad-Rohbau ist fast fertig. Foto: Carsten Langstein/Solebad Werne

„Wir freuen uns auf viele Gäste, jeder kann einfach ohne Anmeldungen vorbeischauen“, sagt Badleiter Jürgen Thöne auf RN-Anfrage. Anlass des Publikumstages: Die Rohbauarbeiten neigen sich dem Ende zu „und man kann jetzt schon erahnen, wie das Bad einmal aussehen wird“, sagt Thöne. Von 10.30 bis 15 Uhr sind alle Besucher willkommen.

Spezielle Führungen

Die Mitarbeiter des Bades führen jeweils Gruppen von 10 bis 15 Leuten durch den Rohbau – das Erkunden auf eigene Faust ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Im Inneren des Baus sind große Tafeln mit Ansichten platziert, damit die Gäste genau sehen können, wie der Bereich, in dem sie gerade stehen, später einmal ausschaut.

„Außerdem bieten wir spezielle Führungen durch die komplexe Technik an“, sagt der Badleiter. Das neue Gastro-Team des Bades, die Dortmunder Wirte Björn Lepke und Falko Husmann, sind vor Ort und sorgen an dem Tag des offenen Rohbaus für die Verpflegung der Gäste. Eingang ist über die Straße Horneburg.

Neue Ansichten vom Solebad Werne

Noch steht der Eröffnungstermin des neuen Bades

Werne Nicht nur der Rohbau des Solebades nimmt weiter Formen an. Auch die Innengestaltung ist mittlerweile bis ins Detail geplant. Das ist auf neuen Ansichten zu sehen, die das Planungsbüro vorgestellt hat.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Blumen gegen Falschparker am Salinenparc

Hoffen auf den Kübel-Effekt

Werne Die nette Optik ist das eine. Vor allem aber sollen die fünf neuen Blumenkübel auf der Steinstraße in Werne Falschparker fernhalten. Knöllchen hatten in der Vergangenheit nicht den erhofften Effekt.mehr...

Raser in Werne

Drei Männer liefern sich Verfolgungsfahrt zur Polizeiwache

Werne Kuriose Verfolgungsfahrt in Werne. Nachdem sei bei einem Disco-Besuch in Dortmund aneinander geraten waren, trafen sich drei Männer Sonntagnacht in Werne wieder. Das endete unter anderem mit einer eingeschlagenen Autoscheibe. mehr...

Ausbau des Moormannplatzes in Werne verzögert sich

Moormannplatz: Der Ausbau muss noch warten

Werne Die Neugestaltung des Moormannplatzes in Werne zieht sich weiter hin. Denn die Stadt wartet derzeit noch auf die Bewilligung für die 70-prozentige Förderung der Baumaßnahme. Eine gute Nachricht gibt es derweil für die Anlieger.mehr...

Kaktusblüten zeigen neues Programm in Werne

Kabarettquartett Kaktusblüten zeigt „Wahnsinns Aussichten“ auf Werne

Werne Wenn der Bürgermeister eine Mauer zwischen Werne und Rünthe verspricht – dann zeichnet das Kabarettquartett „Die Kaktusblüten“ eigene „Wahnsinns Aussichten“ auf Werne. Das ungeheuerliche und neue Programm überzeugte das Publikum am Freitagabend im Alten Rathaus.mehr...

rnImmer mehr Menschen lagern in NRW illegal Müll ab

Wilde Müllkippen sind in Werne ein riesiges Problem

WERNE Durch wilde Müllkippen entstehen in NRW Kosten in Millionenhöhe. Selbst Bußgelder schrecken die Nacht- und Nebelkipper nicht ab. In Werne hat das Problem in den vergangenen Wochen massiv zugenommen, vor allem in einem Ortsteil. Wir zeigen, welche Strafen den Tätern blühen und warum jeder Einzelne von uns dafür zahlen muss.mehr...

Feuerwehreinsatz im Stollenweg in Werne

Bewohner überhört Rauchwarnmelder in eigener Wohnung

Werne Zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand wurde die Freiwillige Feuerwehr am Sonntagmorgen im Osten von Werne gerufen. Der Rauchwarnmelder in einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses am Stollenweg schlug Alarm. Während die Nachbarn den Brandgeruch bemerkten und die Einsatzkräfte alarmierten, reagierte der Bewohner, der sich im Schlafzimmer aufhielt, gar nicht auf den laut piependen Rauchwarnmelder. Verletzt wurde niemand.mehr...