Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kreispolizeibehörde

Peter Andres wird neuer Kripo-Chef

KREIS UNNA Die Kreispolizei in Unna erhält am 1. Juli einen neuen Kripo-Chef: Peter Andres wechselt von der Spitze der Polizeiinspektion 1 in der Nachbarstadt Dortmund als Kriminaldirektor in den Kreis. Der 58-jährige Arnsberger ist "mit allen Wassern gewaschen".

Peter Andres wird neuer Kripo-Chef

Peter Andres wird neuer Kriminaldirektor der Kreispolizeibehörde Unna.

Ob Dezernenten-Positionen bei der Bezirksregierung, Großeinsätze bei Demonstrationen und Fußballspielen oder „Diplomatie“ in der Kommunalpolitik – Peter Andres funkt auf vielen Kanälen und versteht die Polizei dabei als Partner und Dienstleister für ein wichtiges Produkt. Das da heißt: „Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger“.  Im Kreis Unna setzt der neue Kriminaldirektor deshalb sofort einen Schwerpunkt: Wie in ganz Nordrhein-Westfalen muss die Polizei im Kampf gegen Kriminelle schlagkräftige Konzepte gegen Einbrecher umsetzen.„Im ländlichen Raum ist die Polizei nicht so dicht präsent wie in den Großstädten. Reisende Täter nutzen das aus“, so Andres gestern über diese wichtige Aufgabe. Einbrecher können nicht nur materielle Verluste oder Schäden an Türen und Fenstern hinterlassen, sondern bei ihren Opfern auch lang anhaltende Angstgefühle auslösen.

Polizeiarbeit versteht der Arnsberger als Netzwerkarbeit. Als Leiter der Polizeiinspektion 1 in Dortmund hat Peter Andres seine Dienststellen mit lokalen Partner aus Politik, Einzelhandel und Gastronomie verknüpft, um das Potenzial größerer Gesprächskreise an „runden Tischen“ für mehr Sicherheit in der Stadt zu nutzen. Seit wenigen Tagen führt der 58-Jährige bereits erste Gespräche in Unna. Ab dem 1. Juli geht es noch intensiver ums „Klinkenputzen“. Trotz knapper Ressourcen will er Personal nirgends abziehen, sondern den Bestand bei der Kripo im Kreis halten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kapitalverbrechen in Werne

Mann an Kamener Straße lebensgefährlich verletzt

Werne Nach einem Streit vor einer Gaststätte an der Kamener Straße in Werne ist am Samstagmorgen ein 21-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt worden. Nun ermittelt die Mordkommission, ein Tatverdächtiger wurde in seiner Wohnung festgenommen.mehr...

Dachstuhlbrand in der Brachtstraße in Werne

Bewohner konnten sich rechtzeitig vor Feuer retten

Werne Um zwei Uhr am Samstagmorgen musste die Freiwillige Feuerwehr Werne zu einem Dachstuhlbrand in der Brachtstraße ausrücken. Die Nachlöscharbeiten dauerten den Morgen an.mehr...

Grundsteinlegung für die neue Wiehagenschule Werne

Grundschüler freuen sich auf das neue „Haus des Lernens“

Werne Die Vorfreude auf der Baustelle der neuen Wiehagenschule war deutlich zu spüren: Am Freitag legten Bürgermeister Lothar Christ und viele Kinder den Grundstein für das Schulgebäude. Dabei haben die Schüler unterschiedliche Prioritäten.mehr...

Werner BVB-Fans lehnen Montagsspiele ab

„Ich muss nicht unbedingt zum Fußball gehen“

Werne Am Montag spielt der BVB gegen Augsburg. Viele Anhänger werden dann fehlen. Warum das so ist, darüber hat David Reininghaus mit Maik Jankowski von den BVB Supporters Werne gesprochen.mehr...

Grippewelle in Werne

„Grenzwertige“ Personallage im Krankenhaus

Werne Viren vom Typ Influenza haben mittlerweile schon in vielen Krankenhäusern zu Aufnahmestopps geführt. Aber nicht nur Patienten erkranken, sondern immer öfter auch Ärzte und Pflegepersonal. Im Werner St.-Christophorus-Krankenhaus zieht sich die Grippe quer durch die Belegschaft.mehr...

Diebe beklauen Senioren in Werne

Betrugsmaschen werden immer dreister

Werne Sie sprechen Passanten auf der Straße an und bitten um Wechselgeld. Oder sie müssen mal „ganz schnell“ in die Wohnung. Trickdiebe sind dreist – und genau damit hatten sie in Werne zwei Mal Erfolg.mehr...