Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Petrus meinte es mit Martin noch ganz gut

WERNE Das Wetter meinte es eigentlich nicht gut, doch der zweite Martins-Sonntag brachte die Werner dennoch in Bewegung: Sie strömten gestern in die Innenstadt - zumindest sobald sich ein Fleckchen Blau am ansonsten wolkenverhangenen Himmel zeigte.

Petrus meinte es mit Martin noch ganz gut

Bummeln war gestern zum Martins-Sonntag in der Innenstadt angesagt. Da ließen sich die Besucher auch von den schlechten Wetterbedingungen nicht abschrecken.

An zehn Ständen gab es nette Kleinigkeiten entweder zum sofortigen Verzehr oder vielleicht schon als Geschenk zu Weihnachten zu kaufen. Schmuck, Gewürze, Tee, Honig und Adventsgestecke boten sich da an. Mit dem Kauf von Martinsbrezeln war die Teilnahme an einer Verlosung von Martinsgänsen und Einkaufsgutscheinen verbunden. Die Kinder konnten sich diesmal sogar an zwei Karussells in Fahrt bringen lassen. Eine große Ausführung lud am Markt, eine etwas kleinere in der Bonenstraße zum Besuch ein. Die Kaufleute der Innenstadt, die an diesem Martins-Sonntag ihre Geschäfte offen hielten, hatten zunächst sorgenvoll nach oben geschaut. Doch von ein paar Schauern abgesehen hielt sich das Wetter so, dass es in der Stadt wieder richtig voll wurde.

Weihnachtsmarkt

Jetzt geht es schon mit Riesenschritten auf den vom 6. bis 16. Dezember stattfindenden Weihnachtsmarkt zu. Seit Sim-Jü läuft zudem die große Werner-Thaler-Aktion, bei der es neben einem nagelneuen Suzuki Swift weitere 5000 Euro an Preisgeld zu gewinnen gibt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Amazon-Mitarbeiter aus Werne streiken in Berlin

Preis für Amazon-Gründer Jeff Bezos in der Kritik

Werne Amazon-Boss Jeff Bezos soll am Dienstag einen Preis des Axel-Springer-Verlags erhalten – für sein „visionäres Unternehmertum in der Internetwirtschaft“. Verdi gefällt das gar nicht und ruft zum Streik auf. Auch Mitarbeiter von Amazon in Werne fahren dafür nach Berlin.mehr...

Maut-Säule an der B54 in Werne

Blau-grüne Säule überwacht Maut, nicht die Geschwindigkeit

Werne An der B54, kurz vor der Grenze zu Herbern, entsteht momentan eine automatische Mautkontroll-Säule. Das Fundament ist schon fertig. Obwohl sie wie eine Blitzer-Säule aussieht: Die Geschwindigkeiten misst sie nicht.mehr...

Umbau am Moormannplatz Werne

Vorbereitungen für Sanierung am Moormannplatz laufen auf Hochtouren

Werne Der nächste Abschnitt der Innenstadtsanierung Werne steht an. Derzeit laufen intensive Vorbereitungen rund um den Moormannplatz. Wahrscheinlich geht’s im Juli los. Und im nächsten Jahr folgt Abschnitt Nummer 3.mehr...

Grundschulen und Religions-Unterricht

Nach der Wienbrede-Schließung gibt‘s in Werne nur noch katholische Grundschulen

Werne Wenn die Wienbrede-Schule Ende Juli dieses Jahres schließt, bleiben nur drei katholische Grundschulen übrig. Da stellt sich die Frage: Und was ist mit den evangelischen Schülern?mehr...

A1: Unfall und Stau

A1-Sperrung aufgehoben, Stau löst sich langsam auf

Werne/Kamen Auf der Autobahn 1 hat es am Freitag, 20. April, im Berufsverkehr gekracht. Offenbar erlitten bei dem Unfall in Fahrtrichtung Köln mehrere Menschen Verletzungen. Die Autobahn ist mittlerweile wieder frei, der Stau fließt ab.mehr...

Tarif-Streit am Solebad Werne

Solebad: Verdi droht in Sachen Tarif-Verträge mit Aktionen

Werne Das Vorhaben der Gesellschafterversammlung des Solebades, die künftige Belegschaft unter Tarif zu bezahlen, ruft die Gewerkschaft Verdi auf den Plan. Bezirkssekretär Christian Berger kündigt Aktionen an. Er ist kampferprobt.mehr...