Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Wiehagenschule soll Geld bekommen

Politik genehmigt Finanzspritze von 370.000 Euro für Wiehagen-Neubau

Werne Der Neubau der Wiehagenschule an der Stockumer Straße wächst und gedeiht. Nun ist die finanzielle Situation ein wenig sicherer. Der Ausschuss für den Kommunalbetrieb Werne (KBW) empfiehlt eine Finanzspritze von 370.600 Euro. Aber entscheiden muss der Stadtrat.

Politik genehmigt Finanzspritze von 370.000 Euro für Wiehagen-Neubau

Der Neubau der Wiehagenschule liegt Moment etwas hinter dem Zeitplan. Heckenkamp Foto: Jörg Heckenkamp

Der aber folgt in der Regel den Empfehlungen seiner Fachausschüsse. Zumal dieses Geld nicht aus dem Stadtsäckel, sondern aus dem Förderprogramm „Gute Schule 2020“ stammt.

Es umfasst den Werne zustehenden Betrag für das Jahr 2018. „Sehe ich das richtig, dass wir den kompletten Anteil für dieses Jahr für die Wiehagenschule zur Verfügung stellen sollen“, fragte Annegret Lohmann (CDU) am Donnerstagabend, 3. Mai 2018, in der Ausschusssitzung. Genau so soll es sein, sagte KBW-Geschäftsführer Frank Adamietz.

Geld soll Wiehagen-Neubau auf drei Arten stützen

Das Geld soll dem Bau auf dreierlei Art zugutekommen. Zum einen, um eine Finanzierungslücke von 190.000 Euro zu stopfen. Zweitens, um gewappnet zu sein für etwaige neue Löcher. Und drittens, falls noch genug übrig ist, um die Außenanlage des Neubaus hochwertig zu gestalten. Der Ausschuss stimmte dieser Mittelverwendung einstimmig zu.

Zuvor hatte Architekt Professor Klaus Legner vom Büro h4a einen Sachstandsbericht über den Baufortschritt gegeben. Die Rohbauarbeiten hätten sich um rund sechs Wochen verzögert, würden nun erst Ende Juli beendet sein.

„Doch die Zeit können wir beim Innenausbau wieder hereinholen“, gibt sich Legner optimistisch. Es bleibe dabei, dass die Wiehagenschule im Sommer 2019 das neue moderne Gebäude beziehen könne.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

20 Jahre Jakubke

Pflegedienst mit vier Standorten und einer langen Warteliste

Werne Mit vier Vollzeitkräften gründete Constanze Spellerberg (damals Jakubke) 1998 einen Pflegedienst in Werne. Daraus ist im Laufe von zwei Jahrzehnten ein Unternehmen mit rund 130 Mitarbeitern in vier Städten geworden. Und die Expansion geht weiter.mehr...

Klingele-Jubiläum

Werner Papierwerk feiert den 50. Geburtstag

Werne Nachdem Klingele am Freitag mit rund 160 geladenen Gästen sein 50-jähriges Bestehen gefeiert hat, öffneten die Tore des Werner Papierwerks am Samstag, 23. Juni, für die Öffentlichkeit.mehr...

rnPferdehof-Mord

Bluttat auf Pferdehof: Täterin Monika D. vor Entlassung?

Werne/Dortmund Knapp acht Jahre nach dem gewaltsamen Tod der Werner Pferdehof-Besitzerin Elsbeth B. könnte die Täterin, Ex-Jurastudentin Monika D., möglicherweise schon im August entlassen werden.mehr...

rnRestaurant-Check

Wir checken Werner Restaurants: Zum Auftakt gibt’s Pizza mit Minze im L‘Italiano

Werne Wir starten eine Serie mit Restaurant-Checks in Werne. Von besserer Pommesbude bis gehobenem Restaurant. Die erste Bestellung geben wir auf im L‘Italiano an der Stockumer Straße.mehr...

Bundeswettbewerb

Christophorus-Schüler gewinnen Titel als beste Schülerfirma Deutschlands

Werne/Berlin Grenzenlose Freude: Die Schüler des Christophorus-Gymnasiums Werne holen sich Deutschlands höchste Auszeichnung für Schülerfirmen mit ihrem Europa-Kinderbuch „Drummel on Tour“.mehr...

Sonder-Kontrolle

Mittwochabend neun Knöllchen in der Fußgängerzone Werne verteilt

Werne Parken in der Fußgängerzone, Alkohol-Gelage auf Spielplätzen, Müll und Hundekot auf den Straßen – solchen Bürger-Beschwerden ging eine Sonder-Kontrolle am Mittwochabend auf den Grund.mehr...