Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Raiffeisen-Fusion ist endgültig beschlossen

OLFEN/WERNE Die Fusion der Raiffeisen Lüdinghausen mit der Raiffeisen-Warengenossenschaft (RWG) Drensteinfurt-Mersch und der RWG Werne-Südkirchen ist endgültig beschlossen. Am Mittwochabend stimmten auch die Mitglieder der Raiffeisen Lüdinghausen, zu ihr gehört auch Selm mit deutlich über 80 Prozent für die Verschmelzung, die damit rechtsgültig wird.

Raiffeisen-Fusion ist endgültig beschlossen

Die Olfener Stadthalle war voll besetzt.

Am Montag und Dienstag dieser Woche hatten sich bereits die in Drensteinfurt und Nordkirchen-Capelle tagenden Mitgliederversammlungen der beiden Partner mit ebenso deutlichen Mehrheiten für die Bündelung der Kräfte ausgesprochen.  Geschäftsbetrieb ab 1. Januar Mit Wirkung zum 1. Januar 2009 wird die neue "Raiffeisen Lüdinghausen eG" ihren Geschäftsbetrieb aufnehmen.

Die neu formierte Raiffeisen-Genossenschaft im Altkreis Lüdinghausen mit geschäftlichem Schwerpunkt im landwirtschaftlichen Warengeschäft bündelt auf sich einen Jahresumsatz von 70 Millionen Euro. Sie wird von circa 1000 Mitgliedern getragen. Arbeitsplätze bleiben erhalten Von den rund 100 Beschäftigten wird im Rahmen der Gesamtrechtsnachfolge niemand seinen Arbeitsplatz verlieren. Juristischer Sitz ist Lüdinghausen. Als verantwortliche Geschäftsführer zeichnen Norbert Menge und Alfons Oberholz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umbau am Moormannplatz Werne

Vorbereitungen für Sanierung am Moormannplatz laufen auf Hochtouren

Werne Der nächste Abschnitt der Innenstadtsanierung Werne steht an. Derzeit laufen intensive Vorbereitungen rund um den Moormannplatz. Wahrscheinlich geht’s im Juli los. Und im nächsten Jahr folgt Abschnitt Nummer 3.mehr...

Grundschulen und Religions-Unterricht

Nach der Wienbrede-Schließung gibt‘s in Werne nur noch katholische Grundschulen

Werne Wenn die Wienbrede-Schule Ende Juli dieses Jahres schließt, bleiben nur drei katholische Grundschulen übrig. Da stellt sich die Frage: Und was ist mit den evangelischen Schülern?mehr...

A1: Unfall und Stau

A1-Sperrung aufgehoben, Stau löst sich langsam auf

Werne/Kamen Auf der Autobahn 1 hat es am Freitag, 20. April, im Berufsverkehr gekracht. Offenbar erlitten bei dem Unfall in Fahrtrichtung Köln mehrere Menschen Verletzungen. Die Autobahn ist mittlerweile wieder frei, der Stau fließt ab.mehr...

Tarif-Streit am Solebad Werne

Solebad: Verdi droht in Sachen Tarif-Verträge mit Aktionen

Werne Das Vorhaben der Gesellschafterversammlung des Solebades, die künftige Belegschaft unter Tarif zu bezahlen, ruft die Gewerkschaft Verdi auf den Plan. Bezirkssekretär Christian Berger kündigt Aktionen an. Er ist kampferprobt.mehr...

Trickbetrug an Seniorin

Drei Trickbetrügerinnen bringen Seniorin um ihren Schmuck

Werne. Ein Trickbetrügerinnen-Trio hat eine 78-jährige Wernerin um ihren Schmuck gebracht. Die Täterinnen gingen so raffiniert vor, dass ihr Opfer nichts bemerkt hat. Erst ein Nachbar wurde aufmerksam.mehr...

Umgehungsstraße in Werne

Ortsumgehung ist vorerst vom Tisch

Werne Nach der positiven Nachricht über die Bewilligung der Zuschüsse für den Radweg parallel der Mühlenstraße in Werne-Stockum musste der Bezirksausschuss in Sachen Ortsumgehung nun eine bittere Pille schlucken. Ganz vom Tisch scheint das Thema allerdings noch nicht zu sein.mehr...