Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Rechter Gehweg mit Asphalt, links ohne

WERNE Die Anwohner der kanalsanierten Straßenzüge in Evenkamp verstehen die Welt nicht mehr: Ein Gehweg ist asphaltiert, der auf der anderen Seite nicht.

Rechter Gehweg mit Asphalt, links ohne

Anrwohner der Brevingstraße und der umliegenden Straßen beklagen sich, dass die eine Gehwegseite geteert wird, die andere nicht.

"Warum," so fragt ihr Sprecher und Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Weihbach Michael Wende, "bekommt die eine Seite Gehweg eine asphaltierte Decke, die andere Seite nicht? Wohnen dort Menschen zweiter Klasse?"

"Historische Chance vertan"

Gestern Mittag versammelten sich einige Anwohner vor ihren Häusern, um den Vertretern der Presse das uneinheitliche Bild zu zeigen. Ihrer Meinung nach hätte die Stadt Werne eine historische Chance vertan, denn nur alle 50 Jahre würden Kanalrohre verlegt, da hätte man doch den Gehweg mitmachen können.

Der Logik kann Dipl. Ing. Wilko Böcker von der Abteilung Umwelt und Verkehr zustimmen, hält aber ein großes "Aber" entgegen: "Dies ist eine Kanalbaumaßnahme, da wird nur das ausgebessert, was wir kaputt gemacht haben". Nur so könne die Sanierung für die Anlieger beitragsfrei bleiben.

Breitere Straßenseite gewählt

Bei einem Endausbau beispielsweise mit Pflasterung auf beiden Gehwegseiten würden die Kosten auf die Anwohner umgelegt. Hier habe die Stadt aus Straßenbaumitteln die breitere Straßenseite ausgewählt, um dort ohne Kosten für die Anwohner durchgängig mit dem Gehwegfertiger eine asphaltierte Oberfläche herzustellen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Werner Polizeichefin zieht Bilanz

Alkoholverbot ist für Wachleiterin wichtiges Thema

Werne Vor 100 Tagen hat Stephanie Müller den Dienst als neue Polizeichefin in Werne angetreten. Im Interview zieht die Wachleiterin eine erste Bilanz, nennt Brennpunkte und Problemfelder. Ein Einsatz ist ihr besonders in Erinnerung geblieben.mehr...

Klimaschutzflagge für Icopal in Werne

Über Icopal in Werne weht die Klimaschutzflagge

Werne Im Anschluss an den Kreisverband des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) hat sich in diesem Jahr der Bitumen-Dachbahnenhersteller Icopal die Auszeichnung für den Klimaschutz verdient.mehr...

Feuerwehr Werne rückte zum Krankenhaus aus

Auslaufendes Öl und Benzin forderten Werner Feuerwehrleute

Werne Zu gleich zwei Einsätzen mit auslaufenden Flüssigkeiten musste die Werner Feuerwehr binnen weniger Stunden ausrücken. Einer der Einsatzorte befand sich am Werner St.-Christophorus-Krankenhaus.mehr...

Streuobstwiese an der Capeller Straße in Werne blüht

Auf der Streuobstwiese von Willi Fleige stehen mehr als 100 Obstbäume

Werne Die Streuobstwiese von Bauer Willi Fleige steht derzeit in voller Blüte. Täglich schaut der 96-Jährige auf die Blütenpracht und hat dabei nur einen Wunsch: Hoffentlich erlebt er in diesem Jahr nicht wieder die böse Überraschung wie im vergangenen Jahr.mehr...

Austauschstudenten aus Kentucky sind in Werne

Lehramtsstudenten aus den USA lernen am Anne-Frank-Gymnasium

Werne Wieder sind Austauschstudenten aus der amerikanischen Partnerstadt Bowling Green (Kentucky) zu Gast in Werne. Sie kommen in Gastfamilien unter. Dabei lernen die Studenten auch ganz neue Wege der Kommunikation kennen.mehr...

Unfall auf der Nordlippestraße in Werne

Autofahrer weicht Reh aus und landet im Busch

Werne Mit dem Schrecken davon gekommen sind zwei Werner am Dienstagabend auf der Nordlippestraße. Weil sie einem Reh auf der Fahrbahn auszuweichen wollten, landeten die beiden mit ihrem Pkw direkt im Buschwerk. Beide blieben unverletzt – die Feuerwehr stand jedoch vor einer Herausforderung.mehr...