Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Reiten: A-Springen eröffnet Turnier des RV St. Georg

WERNE Mit einer Springprüfung Klasse A wird am Donnerstag (21. August) um 15 Uhr das Reitturnier des RV St. Georg Werne eröffnet. Über 1200 Pferde und weit über 2000 Starts sorgen auf der Anlage in Ehringhausen für ein so volles Programm, dass sich das Turnier jetzt über vier Tage erstreckt.

Reiten: A-Springen eröffnet Turnier des RV St. Georg

Uta Leisentritt und ihr Herzbube starten beim Turnier des RV St. Georg.

Am Eröffnungstag finden ausschließlich A-Springen statt, wobei die Prüfungen um 17 und 18 Uhr den Junioren und Jungen Reitern vorbehalten sind. Abschluss bildet ab 19 Uhr eine Stilspringprüfung.

Am Freitag greifen auch die Dressurreiter ins Geschehen ein. Überhaupt legen die Organisatoren auf die Dressurwettbewerbe großen Wert. So ist am Sonntag auch die S-Dressur die schwerste Konkurrenz des gesamten Turniers. Hier hat sich die heimische Dressurelite angesagt. Katrin Bettenworth, mehrfache Westfalenmeisterin und vor allem eine bekannte Ausbilderin, die beiden Ascheberger Ludger Knapmöller und Birgit Baumhöver sowie drei Starterinnen des RV St. Georg Werne sind in dem Teilnehmerfeld zu finden - insgesamt haben 51 Reiterpaare für die S-Dressur gemeldet. "Eine Zahl, auf die wir stolz sind", freut sich Heinrich Schwert über die hervorragende Resonanz.Höhepunkt wird das M-Springen

Noch mehr freut sich der 2. Vorsitzende des RV St. Georg über die drei Werner Teilnehmerinnen. Uta Leisentritt wird ihren Herzbuben satteln, die junge Anna Schulze-Kersting reitet Freilea und Cindy Puchalla ihren Amicello.

Im Springparcours sind M-Prüfungen am Samstag und am Sonntag die schwersten Wettbewerbe. Höhepunkt und Abschluss ist traditionell das M-Springen mit Stechen am Sonntag ab 15.45 Uhr. Hier ist die regionale Elite am Start. Vom Gripshöver-Stall haben die Schwestern Marion und Silvia (mit ihren Top-Pferden Gogo-Girl und De Mey) sowie Oliver Schaal und Mirko Aschrich gemeldet. Aus Werne sind noch Sandra deutsch, Stefanie Bast oder Ursula Evers in der Starterliste zu finden. Auch der RV Herbern schickt eine große Abordnung, so Bernd Burghardt, Kornelia Alba, Christopher und Katja Baartz. Einer der Favoriten ist sicher Florian Karns aus Seppenrade.

Donnerstag (21. August) 15.00 Uhr: A-Springen f. Senioren 16.00 Uhr: A-Springen f. Senioren 17.00 Uhr: A-Springen f. JR und Junioren 19.00 Uhr: Stilspringprüfung

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball: Bezirksligen

Ein klarer Sieg und eine knappe Niederlage

Werne Sowohl für die Damen als auch die Herren des TV Werne ging es am Samstag in der Handball-Bezirksliga gegen die SGH Unna-Massen – mit jeweils komplett unterschiedlichem Ausgang.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Sv Stockum kommt ohne Luft zu einem Punkt

Stockum Mit einem Punkt im Gepäck ist der SV Stockum am Sonntag vom Spiel beim TuS Lohauserholz-Daberg II zurückgekommen. Die Stockumer mussten merken: Da ist viel Luft nach oben bei uns in der Fußball-Kreisliga A.mehr...

Volleyball: Oberliga

Der TV Werne entwickelt sich zum Favoritenschreck

Werne Die Volleyballdamen des TV Werne haben für den nächsten Paukenschlag in der Oberliga gesorgt. Die Wernerinnen sind die erste Mannschaft der Liga, die Hörde in dieser Saison mit nur einem Satzverlust schlagen konnte.mehr...

Basketball: 2. Regionalliga

Der Druck auf die LippeBaskets Werne steigt

Werne Nach einem umkämpften Spiel mussten sich die LippeBaskets am Samstag dem BSV Wulfen mit 83:90 geschlagen geben. Sebastian Voigt feierte dabei sein Comeback – wenn es auch nur ein kurzes war.mehr...

Basketball: 2. Regionalliga

LippeBaskets können auf Sebastian Voigt setzen

Werne Als Aufstiegskandidat mit den beiden Internationalen Connell Crossland und Peter Marcic in die Saison gestartet, musste sich der BSV Wulfen von seinem Saisonziel allerspätestens nach der Niederlage gegen Schwelm Ende Januar verabschieden. Das hatte auch Folgen für den Kader und erhöht die Chancen für die LippeBaskets im Heimspiel am Samstagabend, etwas mitzunehmen. Zudem kehrt mit Sebastian Voigt ein Mann für den Spielaufbau zurück.mehr...

Volleyball: Oberliga

TVW-Damen standen vor Duell mit Hörde unter Beobachtung

Werne Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne befinden sind in bestechender Form. Es ist noch nicht so lange her, dass die Mannschaft von Bronek Bakiewicz und Bernd Purzner nach acht Niederlagen in Folge angezählt war, doch seit dem Jahreswechsel läuft es für den TV Werne wieder rund. Der kommende Gegner hat die Wernerinnen zur Sicherheit per Video analysiert.mehr...