Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nach Wasserschaden

Schlimmes Schimmel-Ausmaß in Berufskolleg-Turnhalle

Werne Was zu befürchten war, steht seit Dienstag offiziell fest: Der komplette Umkleidebereich in der neuen Turnhalle des Freiherr-vom-Stein-Berufskollegs in Werne muss erneuert werden. Der Schimmel frisst sich durch den Fußboden. Und er frisst vor allem auch Zeit.

Schlimmes Schimmel-Ausmaß in Berufskolleg-Turnhalle

Die Inbetriebnahme der neuen Turnhalle am Berufskolleg verschiebt sich weiter nach hinten. In den Umkleideräumen hat sich Schimmel breitgemacht, der eigentliche Hallenbereich (Foto) blieb weitestgehend verschont. Foto: Vanessa Trinkwald

Nach dem großen Wasserschaden im September hatte sich Schimmel unter dem Estrich gebildet. Das befürchtete Ausmaß bestätigte am Dienstag ein Sachverständiger während einer Baustellenbesichtigung am Becklohhof.

„Die Versicherung trägt die nun anstehenden Erneuerungsarbeiten mit“, sagte Corinna Stork, Sachgebietsleiterin für den Hochbau beim Kreis Unna. Das eigentliche Problem: Die Fertigstellung der Halle verschiebt sich bis auf Weiteres nach hinten. In der vergangenen Woche sprach Stork noch von März 2018, darauf wollte sie sich nun nicht mehr festlegen.

Werne Vor einigen Tagen war noch alles gut, die neue Turnhalle am Werner Berufskolleg nach dem großen Wasserschaden im September so gut wie trocken. Nun haben neue Proben ergeben, dass sich unter dem Estrich in den Umkleideräumen der Halle Schimmel gebildet hat. Die Fertigstellung verschiebt sich weiter nach hinten.mehr...

Die mit den Arbeiten betreute Firma will in den nächsten zwei Wochen den Bodenbelag entfernen – inklusive Fußbodenheizung. Auch hier haben sich Schimmelsporen gebildet. Bis Weihnachten sollen die Rückbau- und notwendigen Reinigungsarbeiten in den Umkleiden und Toilettenanlagen erledigt sein, sodass man im Januar mit dem Neueinbau beginnen könne.

Der eigentlich Hallenbereich ist laut des Sachverständigen nur in geringem Ausmaß betroffen. „Vielleicht können wir die Freigabe der Halle sogar vorziehen“, sagte Corinna Stork. Ein kleiner Lichtblick für die Schüler des Berufskollegs, die, wie berichtet, derzeit auf die Fürstenhofhalle und die Halle der Sekundarschule ausweichen müssen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

130 behinderte Mitarbeiter bei Amazon

Christine Osterkemper ist blind und hat jetzt ihren Traumjob gefunden

Werne Das neue Amazon-Logistikzentrum bietet nicht nur ein modernes Arbeitsumfeld für rund 1300 gewerblich Beschäftigte. Es ist weitgehend barrierefrei. Beste Bedingungen also für die 130 behinderten Mitarbeiter.mehr...

„Bio kann jeder“ an der Uhlandschule Werne

Leckere Smoothie-Rezepte mit Apfel und Mango

Werne Bio kann doch jeder, oder? Johannes Glitz, Küchenchef der Werner Uhlandschule, zeigte Workshop-Teilnehmern in dieser Woche, wie man auch Kindern gesundes Essen schmackhaft machen kann. Hier gibt es „vitaminreiche“ Tipps und zwei leckere Smoothie-Rezepte.mehr...

Neue Ausstellung des Werner Museums

Ein ganz anderer Blick ins Schaufenster

Werne Ob zu Fuß, mit der Kutsche, per Zug oder Flugzeug, mit dem E-Bike oder der Drohne: Mobilität und ihre Auswirkungen auf den Alltag der Menschen sind das Thema einer neuen Ausstellung des Werner Stadtmuseums, die am Sonntag, 18. Februar, startet. Doch im Museum findet sie gar nicht statt…mehr...

Freiwillige Feuerwehr Werne

Einsatzkräfte können Acht-Minuten-Frist nicht immer einhalten

Werne Eigentlich müssen Städte ab 25.000 Einwohnern auch hauptamtliche Kräfte beschäftigen. Die Freiwillige Feuerwehr in Werne will aber ehrenamtlich bleiben. Dafür muss sie bestimmte Vorgaben erfüllen. Jetzt fordert sie eine bessere Anbindung an ihr Gerätehaus am Konrad-Adenauer-Platz – weil sie nicht immer schnell genug am Einsatzort sein kann.mehr...

200 Euro Bußgeld für Hundehalter

Politik und Stadt reicht’s: Haufen wegmachen oder zahlen

Werne Der Vorschlag der Werner FDP, das Bußgeld für das Hinterlassen von Hundekot drastisch zu erhöhen, hat Symbolcharakter. Die 200 Euro sollen kommen – die Kontrollen des Ordnungsamtes gleichzeitig verschärft werden. mehr...

Amazon Werne in neue Halle gezogen

Wir zeigen Bilder aus dem neuen Logistikzentrum für 1500 Mitarbeiter

Werne So ein Umzug von gut 1500 Beschäftigten nebst Möbeln, Einrichtung und Waren ist nicht mal eben am Wochenende zu stemmen. Etwa vier Monate hat es gedauert, bis Amazon aus dem alten Ikea-Lager in sein neues Werner Logistikzentrum im Wahrbrink-West umgezogen ist.mehr...